Neue Features für MacOS Build von Microsoft Office

Neue Features für MacOS Build von Microsoft Office

(Quelle: Microsoft)
14. Juni 2021 - Microsoft hat im Office Insider Preview Build 16.50.21060600 für MacOS etliche Neuerungen für Word, Excel, Powerpoint und Onenote einfliessen lassen.
Mit dem Insider Preview Build 16.50.21060600 führt Microsoft neue Features für Office unter MacOS ein (via "MSPoweruser"). Die Neuerungen betreffen Word, Excel, Powerpoint und Onenote. So wurde etwa ein neuer Start Screen (siehe Bild) implementiert, der auf dem Fluent Design basiert. Des Weiteren wurde der Thesaurus aktualisiert, der nun keine falschen Synonyme mehr vorschlagen soll. Und nicht zuletzt wurde auch die Möglichkeit eingeführt, in Präsentationen vorgefertigte und kuratierte Stock Videos einzufügen.

Auch für die neue Version von Outlook wurden einige Funktionen implementiert, die einen reibungslosen Übergang zur neuen App gewährleisten sollen. Dazu gehören eine First Run Experience, die die wichtigsten Änderungen erklärt, wenn die App zum ersten Mal geöffnet wird, In-App-Benachrichtigungen, die dazu anregen, neue Funktionen auszuprobieren, und eine Checkliste "What's New", die hilft, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden und zu sehen, welche Aspekte des Programms vom Nutzer noch nicht erforscht oder angepasst wurden. Darüber hinaus gibt es für Outlook nun auch neue Themes mit sechs voreingestellten Farbschemas.
Microsoft Office für MacOS mit neuem Start Screen (Quelle: Microsoft)
Microsoft Office Thesaurus (Quelle: Microsoft)
(Quelle: Microsoft)
Microsoft Office Mac Outlook (Quelle: Microsoft)
Microsoft Office MacOS Themes (Quelle: Microsoft)
Microsoft Office MacOS Editor (Quelle: Microsoft)

Nicht zuletzt wurde auch der neue Dark Mode für Word eingeführt, in dem nun nicht mehr nur die Menüleiste verdunkelt wird, sondern auch das Dokument selbst dunkel eingefärbt werden kann. Darüber hinaus führt Microsoft in Office für MacOS auch den Editor ein. Es handelt sich dabei um einen intelligenten Schreibassistenten, der die Nutzer dabei unterstützen soll, ihre Botschaft effektiver zu kommunizieren. Er prüft ein Dokument auf Grammatik- und Rechtschreibfehler und bietet Vorschläge zur Verbesserung von Klarheit, Prägnanz, Vollständigkeit, Wortschatz und mehr.

Eine vollständige Übersicht aller Neuerungen in Build 16.50.21060600 von Office für MacOS findet sich im Insider-Blog von Microsoft. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER