NVMe-2.0-Spezifikationen veröffentlicht
Quelle: nvmexpress.org

NVMe-2.0-Spezifikationen veröffentlicht

Mit der Freigabe der jüngsten Spezifikationen für das bei SSDs gebräuchliche NVMe-Kommunikationsprotokolls soll die Leistung und Performance optimiert werden.
4. Juni 2021

     

Das NVM Express Consortium hat die jüngsten Spezifikationen für das von den meisten Solid State Disks genutzten NVMe-Kommunikations-Protokoll veröffentlicht. Der neue Standard ist rückwärtskompatibel und kann mit einigen technologischen Neuerungen aufwarten.

Dazu zählen etwa die Zoned Namespaces (ZNS). Die Technologie erlaubt es, Daten in bestimmten Zonen einer SSD abzulegen, abhängig davon, wie oft sie verwendet werden. Damit soll die Performance optimiert und die bereitstellbare Speicherkapazität vergrössert werden. Ebenfalls neu sind sogenannte Key Values, welche eine direkte Kommunikation zwischen Anwendungen und dem Laufwerk ermöglichen. Last but not least unterstützt NVMe nun auch Rotational Medias, womit sich über das Protokoll auch konventionelle Festplatten ansprechen lassen. Bis anhin hat sich allerdings keiner der einschlägigen HDD-Hersteller dahingegen geäussert, entsprechende Pläne umsetzen zu wollen. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

SSD 980: Samsung bringt erste SSD ohne DRAM

15. März 2021 - Mit der 980 VNMe SSD bringt Samsung die erste SSD ohne DRAM zum Kampfpreis, mit der man dank Host Memory Buffer (HMB)-Technologie keine Performance-Einbussen hinnehmen müssen soll.

Western Digital kündigt superschnelle SSDs an

11. Oktober 2020 - Mit den Solid State Disks der WD-Black-SN850-Reihe hat Western Digital hochperformante SSDs für den Gaming-Bereich lanciert. Die SSDs unterstützen Lesegeschwindigkeiten von bis zu 7 GB pro Sekunde.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER