Microsoft 365: Mails von Google und Linkedin blockiert

Microsoft 365: Mails von Google und Linkedin blockiert

(Quelle: Microsoft)
11. Mai 2021 - Microsoft Defender blockierte E-Mails von verschiedenen vertrauenswürdigen Quellen, darunter Google und Linkedin. Die Nutzer sollten nun wieder arbeiten können, Microsoft arbeitet derzeit noch am Back-end.
Microsoft 365 musste jüngst einen Fehler in Windows Defender behandeln, der E-Mails von sonst vertrauenswürdigen Quellen wie etwa Google oder Linkedin blockierte. Die meisten der auftretenden Fehler sollten mittlerweile behoben sein, wie "Bleepingcomputer" berichtet.

Microsofts Security-Software blockierte die Nachrichten und schob sie in Quarantäne. Der Fehler, so Microsoft, sei auf ein versehentliches Blocken einiger Domains zurückzuführen, ein schneller Fix wurde in Aussicht gestellt. Mittlerweile sollten die Nachrichten wieder ankommen, der Fehler dürfte einigen Usern jedoch ein grosser Dorn im Auge gewesen sein, etwa, wenn man sich die E-Mails des Google-Accounts auf sein Microsoft-365-Konto weiterleiten liess. Der Fehler hatte ebenfalls zur Folge, dass es Verzögerungen im Threat Explorer gab und das Microsoft Defender Portal aufgrund der Fehlermeldungen Latenzprobleme hatte.

Gelöst wurden bisher die Alerts und die Quarantäne für unproblematische E-Mails. Weiter wurde bei allen betroffenen Usern die Blockierung aufgehoben und diese werden nicht erneut gelockt. Weiter wird an den betroffenen Stellen im Microsoft Defender gearbeitet und dafür gesorgt, dass Mails, die bereits in der Quarantäne sind, wieder freigegeben werden.

Im Admin Center können Administratoren die Updates zum Problem unter "MO255463" einsehen und verfolgen. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER