Automatische Meeting-Aufzeichnung für Teams

(Quelle: SITM/Microsoft)

Automatische Meeting-Aufzeichnung für Teams

(Quelle: SITM/Microsoft)
3. Mai 2021 - In Microsoft Teams soll man schon bald direkt aus dem Kalender bei der Meeting-Planung festlegen können, dass das Meeting automatisch aufgezeichnet wird.
Microsoft Teams bekommt mit einer automatischen Aufnahmefunktion, die aus dem Kalender heraus aktiviert werden kann, ein neues Feature, das sich offenbar viele User gewünscht haben – mehr als 1400 Stimmen kamen zuletzt zusammen. Microsoft hat nun bestätigt, dass man an diesem Feature arbeite und schon bald Updates teilen werde.

Teams hat sich im Laufe der Pandemie für viele Arbeitnehmer zu einem zentralen Arbeitswerkzeug gemausert, was jüngst zu einer Nutzerbasis von mehr als 145 Millionen aktiver User pro Tag geführt hatte, vor der Pandemie waren es grade mal 32 Millionen ("Swiss IT Magazine" berichtete). Damit investiert Microsoft auch fleissig in neue Features, zuletzt kamen etwa neue Umfragetypen, ein Entspannungsfeature und Chat-Bubbles für übersichtlichere Text-Chats in Meetings hinzu.

Die neue Aufnahmefunktion soll direkt in der Meeting-Planung aktiviert werden können und wird in wohl vielen Fällen verhindern, dass die Aufnahme des Meetings vergessen geht. Es ist wohl damit zu rechnen, dass alle Teilnehmer des Meetings auch bereits schon im Termin darauf hingewiesen werden, dass das Treffen aufgezeichnet werden wird, dies alleine schon aus rechtlichen Gründen. Wann das Feature in Preview-Builds oder gar produktiven Versionen auftauchen wird, ist aber leider noch unbekannt. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER