Neue Features für Teams, Word, Excel & Co.
Quelle: Microsoft

Neue Features für Teams, Word, Excel & Co.

Microsoft hat Teams um eine Transkribierungsfunktion ergänzt und Excel erlaubt es neu, alle Änderungen nachzuverfolgen.
30. April 2021

     

Microsoft hat die verschiedenen Anwendungen aus dem Microsoft-365-Angebot mit diversen neuen Funktionen erweitert. Wie der Konzern in einem Blog-Beitrag erläutert, betreffen die Neuerungen einerseits das Kollaborationswerkzeug Teams, andererseits aber auch verschiedene der klassischen Office-Applikationen. Bei vielen Funktionen ist der Rollout bereits angelaufen, bei anderen Funktionen soll die Bereitstellung demnächst erfolgen.

In Teams stehen so etwa die neuen Umfragetypen Multiple-Choice-Quiz und Freitext zur Verfügung. Dazu werden die Nutzer bei der Umfrageerstellung mit künstlicher Intelligenz unterstützt, was die Aufgabe vereinfachen soll. Vorläufig lediglich in englischer Sprache steht zudem eine Transkribierungsfunktion zur Verfügung, wovon insbesondere hörbehinderte Nutzer profitieren sollen. Wer zudem ein Meeting verpasst hat, kann den Inhalt anhand des transkribierten Textes nachverfolgen.


Was die Neuerungen in Excel betrifft, hat Microsoft mit der Änderungsnachverfolgung eines der nach eigenen Angaben meistgewünschten Features implementiert. Die Funktion protokolliert fein säuberlich, wer zu welchem Zeitpunkt welche Änderung vorgenommen hat. Dazu lässt sich das Protokoll einschränken, indem etwa Reihen oder einzelne Zellen markiert werden, worauf nur die entsprechenden Änderungen angezeigt werden.

Weiter ist die Webversion der Textverarbeitung Word in der Lage, Dokumente ins Powerpoint-Format zu konvertieren. Auch hier soll KI die optimale Umsetzung unterstützen. Zudem wurde in Outlook fürs Web das Design geringfügig optimiert, indem die Icons für Kalender oder Kontakte in ein Panel am linken Rand angeordnet wurden. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Mehr als 145 Millionen Teams-User pro Tag aktiv

28. April 2021 - Im Vergleich zu Vor-Pandemiezeiten ist die Anzahl der aktiven Teams-User pro Tag von 32 Millionen auf 145 Millionen regelrecht explodiert.

Microsoft Teams kämpft mit weltweiten Ausfällen

27. April 2021 - Berichte, dass Microsoft Teams einen Ausfall hat, begannen laut "Downdetector" um 6:41 Uhr EST zuzunehmen. Die Ausfallkarte zeigt, dass Teams für viele Menschen weltweit aktuell nicht funktioniert.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER