Microsoft löst Standard-Schriftart Calibri ab

Microsoft löst Standard-Schriftart Calibri ab

(Quelle: Twitter (@Microsoft))
29. April 2021 - Seit 2007 ist Calibri die Standardschriftart in Microsofts Office-Suite. Nun soll der Font einer neuen Schriftart Platz machen, wobei Microsoft fünf Kandidaten präsentiert und die Meinung der User erfragt.
Seit 2007 ist Calibri die Standard-Schriftart von Microsoft Office. Damals löste der Font Times New Roman ab. Nun ist es erneut Zeit für eine Umstellung, wie Microsoft via Blog ankündigt, wobei die Anwender ein Wörtchen mitreden sollen.

Microsoft stellt dazu fünf neu entwickelte Schriften vor, die der Konzern entwickeln liess und die die Namen Tenorite, Bierstadt, Skeena, Seaford und Grandview tragen. Alle kommen ohne Serifen aus und werden im Blog-Beitrag im Detail vorgestellt. Gleichzeitig ruft Microsoft die Userbasis auf, ihre Meinung dazu auf sozialen Medien zu teilen. Dieses Feedback wollte man dann sichten und sich danach für eine neue Default-Schrift entscheiden. Wie Microsoft zudem schreibt, solle niemand enttäuscht sein, wenn sein Favorit nicht zum Standard wird – alle fünf neuen Schriften sollen der Font-Auswahl von Office zugefügt werden.

Via Cloud sind die neuen Schriften bereits jetzt verfügbar. (mw)
Tenorite (Quelle: Microsoft)
Bierstadt (Quelle: Microsoft)
Skeena (Quelle: Microsoft)
Seaford (Quelle: Microsoft)
Grandview (Quelle: Microsoft)
(Quelle: Twitter (@Microsoft))

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER