Apples M1-Nachfolger geht in Massenproduktion

Apples M1-Nachfolger geht in Massenproduktion

(Quelle: Apple)
28. April 2021 - Laut "Nikkei" hat die nächste Generation von Apple-Silizium – vorläufig M2 genannt – den Produktionszyklus begonnen. Die Chips könnten bereits im Juli als Massenware verfügbar sein.
Apples Mac-Prozessor der nächsten Generation ging diesen Monat in die Massenproduktion, so ein neuer Bericht von "Nikkei Asia". Die Prozessoren, die nach Apples M1-Chip vorläufig M2 genannt werden, benötigen gemäss dem Bericht mindestens drei Monate für die Produktion und könnten bereits im Juli ausgeliefert werden, rechtzeitig für den Einbau in Apples nächste Macbook-Reihe, so die Quellen der Zeitung.

Das vom Apple-Zulieferer TSMC hergestellte M1-Silizium debütierte Ende letzten Jahres mit der Einführung des Mac Mini, des Macbook Air und des 13-Zoll-Macbook Pro und brachte beträchtliche Leistungssteigerungen und eine bessere Batterieeffizienz als die Intel-Chips, die es ersetzte. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER