Update behebt kritische Sicherheitslücke in iOS und iPadOS
Quelle: Apple

Update behebt kritische Sicherheitslücke in iOS und iPadOS

Apple hat in seinen Betriebssystemen iOS und iPadOS eine kritische Sicherheitslücke entdeckt und stellt mit Version 14.4.2 ein Update zur Verfügung, das die Lücke schliessen soll.
29. März 2021

     

In Apples Browser-Engine Webkit klafft ein kritisches Sicherheitsleck. Gefunden wurde die Schwachstelle mit der Kennzeichnung CVE-2021-1879 von der Threat Analysis Group (TAG) von Google (via "Spiegel"). Apple hat bereits entsprechende Updates veröffentlicht und mahnt, diese schnellstmöglich zu installieren, weil die Schwachstelle womöglich bereits aktiv ausgenutzt wird. Angreifer könnten damit über manipulierte Webseiten Schadcode auf einem Zielgerät ausführen.


Nutzer eines iPhone oder iPad sollten also umgehend das Update auf Version 14.4.2 von iOS und iPadOS aufspielen. Auch für in die Jahre gekommene Apple-Geräte steht mit iOS 12.5.2 eine aktualisierte Version des Betriebssystems bereit. Und Apple hat auch WatchOS 7.3.3 für seine Apple Watch veröffentlicht. (luc)



Weitere Artikel zum Thema

iOS 14.5 Beta lässt iPhone mit Apple Watch entsperren

2. Februar 2021 - Die neue Developer Beta von iOS 14.5 bringt auch neue Features. So kann jetzt eine Apple Watch genutzt werden, um das iPhone zu entsperren. Dies soll helfen, wenn beim Tragen einer Gesichtsmaske Face ID den Nutzer nicht erkennt.

iOS 14.4 behebt Security-Problem

28. Januar 2021 - Apple hat die Version 14.4 von iOS veröffentlicht, mit der unter anderem Sicherheitslecks geschlossen worden sein sollen, die offenbar aktiv ausgenutzt wurden.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER