Neue Teams-Features für März und April

Neue Teams-Features für März und April

(Quelle: Microsoft)
17. März 2021 - Spotlight für bis zu sieben Teilnehmer und automatische Übersetzung von Powerpoint-Inhalten bei Live-Präsentationen sind zwei der in nächster Zeit zu erwartenden neuen Features von Microsoft Teams.
Microsoft ergänzt die Collaboration-Plattform Teams laufend mit neuen Funktionen. So gibt es seit September 2020 ein Feature namens Spotlight, mit dem der Veranstalter eines Teams-Meetings den Video-Feed eines bestimmten Teilnehmers auf dem Teams-Fenster aller anderen Teilnehmer festpinnen kann, sodass die gezeigten Inhalte für alle deutlich sichtbar sind. Im April soll diese Funktion laut der Microsoft-365-Roadmap erweitert werden: Neu lassen sich bis zu sieben Teilnehmer gleichzeitig per Spotlight hervorheben. Dies soll die Präsentation in Gruppen erleichtern – beispielsweise für Studenten oder Schüler, die damit einen gemeinsamen Vortrag ans Publikum bringen.

Eine zweite Neuerung, die laut Roadmap schon im März ausgerollt werden soll, erweitert die letzten Sommer eingeführte Live-Präsentation mit Powerpoint innerhalb von Teams. Künftig soll Teams die präsentierten Inhalte automatisch übersetzen können, und zwar offenbar für jeden Zuschauer individuell. Meetings mit Teilnehmern unterschiedlicher Muttersprachen werden damit einfacher und klarer verständlich. Welche Sprachen dabei unterstützt werden, ist noch nicht bekannt. (ubi)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER