Whatsapp Web verlangt biometrische Erkennung

Whatsapp Web verlangt biometrische Erkennung

(Quelle: Whatsapp)
28. Januar 2021 - Um Whatsapp am PC zu nutzen, wird es schon bald nötig sein, sich mittels Fingerabdruck oder Gesichtserkennung zu identifizieren. Die Nutzung wird dadurch sicherer, aber auch umständlicher.
Whatsapp hat via Twitter eine neue Sicherheitsfunktion für Whatsapp Web angekündigt, die per sofort ausgerollt wird. Neu wird es damit nötig, dass man sich mittels Fingerabdruck oder Gesichtserkennung identifiziert, wenn man Whatsapp via Browser am PC nutzen will. Erst wenn man sich biometrisch identifiziert, kann der QR-Code am Browser mittels App gescannt und auf den Account zugegriffen werden. Es wird also eine zusätzliche Hürde eingebaut, die den Prozess zwar sicherer, aber auch umständlicher macht. Die Einstellung wird per Default aktiviert sein, wer sie umgehen möchte, dem bleibt nur das vollständige Deaktivieren der biometrischen Erkennung auf seinem Smartphone.

Whatsapp betont im Twitter-Beitrag, auf die Daten des Fingerabdrucks respektive Gesichts keinen Zugriff zu haben. Der Authentifizierungsprozess finde komplett im Betriebssystem des Smartphones statt. (mw)

Kommentare

Sonntag, 31. Januar 2021 S.Bünzli
..und natürlich wird mit erhöhter Sicherheit geworben. Ich aber denke: der Datenklau hat einen neuen Namen! Biometrische Daten zu lesen - auch wenn es nur "Hashes" sein sollen - wer's glaubt. Ein Grund mehr WhatsApp zu verlassen! Ich habe es schon getan.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER