ICQ erlebt dank Whatsapp-Debakel enormen Nutzerzuwachs

ICQ erlebt dank Whatsapp-Debakel enormen Nutzerzuwachs

25. Januar 2021 - Weil Whatsapp die Nutzungsbedingungen anpasst und viele User sich darüber empören, wechseln diese zu anderen Messaging-Diensten. Davon profitiert nun offenbar auch Messaging-Urgestein ICQ.
(Quelle: ICQ)
Nachdem die Facebook-Tochter Whatsapp seine AGB geändert hat und die User zwingt, diese anzunehmen, um den Messenger weiter nutzen zu können, verlassen diese den Service in Scharen. Bereits konnten Konkurrenten wie Threema und Signal oder Telegram davon profitieren, nun scheint ein weiterer Instant-Messaging-Dienst ein Revival zu feiern.

Wie das "Walls Street Journal" berichtet, haben sich die Download-Zahlen von ICQ seit der Ankündigung der neuen AGB von Whatsapp um den Faktor 35 erhöht. Besonders in Hong Kong steigen Nutzer von Whatsapp zu ICQ um, aber auch anderswo erlebt der Messenger, der von Mirabilis entwickelt und 1996 aus der Taufe gehoben wurde, einen zweiten Frühling. ICQ gehört seit 2010 der Mail.Ru Group und wurde seitdem weitgehend überarbeitet. (luc)

Kommentare

Mittwoch, 10. Februar 2021 Tailwind John
Was per se nicht bedeutet das die russischen und die amerikanischen Entwickler alles böse Jungs sind. Dem Patriot-Act unterliegt jedes amerikanische Unternehmen. Somit sollte eigentlich Threema die erste Wahl sein. Kostet ein bisschen was, ist aber vertretbar. Nur ist zu überlegen das technisch vieles möglich ist und Marketingversprechungen immer mit Vorsicht zu geniessen sind. AGB lesen als erste Informationsanlaufstelle. Am Rande: Obwohl Europäische Regeln oft verteufelt werden dienen sie doch dem Schutz des Individuums.(DSGVO)

Dienstag, 26. Januar 2021 d.w.
Es ist darauf hinzweisen, dass die neueren Versionen von ICQ wie Telegram aus russischen Entwicklungen stammt und bei Sicherheitsexperten als nicht sicher eingestuft sind. Aus der Beobachtung und von Rückmeldungen ist zur Zeit eher SIGNAL oder THREEMA (oder Beide) als Alternative zu WhatsApp zu empfehlen, nicht zuletzt weil beide als sicher gelten, kräftigen Zulauf geniessen aufgrund des WhatsApp AGB-Debakels und ihren Entwicklercode veröffentlichen (was nachprüfbar macht, was genau geschieht). THREEMA unterliegt zudem nicht wie SIGNAL dem U.S. amerikanischen CLOUD-ACT und ist somit etwas sicherer als SIGNAL.

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER