Ubuntu läuft nativ auf Apples M1-Rechnern
Quelle: Corellium

Ubuntu läuft nativ auf Apples M1-Rechnern

Erstmals ist es gelungen, Ubuntu Linux ohne Virtualisierung auf Apples M1-Rechner zu nutzen. Für alle Interessierten wurde ein entsprechendes Tutorial veröffentlicht.
22. Januar 2021

     

Entwickler des Security-Startups Corellium haben es fertiggebracht, Ubuntu Linux auf einem ARM-basierten M1-Rechner von Apple zu installieren, so ein Bericht von "The Verge". Bis anhin war für den Einsatz von Linux oder Apple-Hardware in der Regel eine Virtualisierungslösung vonnöten. Wie Correllium-CTO Chris Wade via Twitter bekanntgab, habe man es fertiggebracht, Linux auf einem Mac Mini M1 komplett zu nutzen und den Ubuntu-Desktop via USB zu booten. Für die Netzwerk-Connectivity wurde ein USB-C-Dongle eingesetzt. Mit einigen Tricks und Anpassungen sei es schlussendlich gelungen, sämtliche acht Prozessor-Cores des M1 zu nutzen.


Für alle, die sich dafür interessieren, Ubuntu auf einem M1 zu installieren, hat Corellium ein Tutorial veröffentlicht, das Schritt für Schritt durch den Installationsprozess führt. Hier findet sich auch das für eine erfolgreiche Portierung benötigte Script, um einen angepassten Linux-Kernel zu installieren. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Canonical bietet massgeschneiderte Appliances an

22. Juni 2020 - Canonical erweitert sein Ubuntu-Portfolio um kostenlose Appliances beliebter Anwendungen. Dies soll besonders für Privatnutzer und kleine Teams interessant sein.

Lenovo setzt wieder auf Linux

4. Juni 2020 - Lenovo will wieder auf Linux als Betriebssystem für seine Rechner setzen. So hat der PC-Hersteller angekündigt, eine breite Palette seiner Laptops und Desktops für Linux-Distributionen von Red Hat und Ubuntu zu zertifizieren.

Ubuntu 20.04 LTS veröffentlicht

23. April 2020 - Canonical veröffentlicht heut Version 20.04 der Linux-Distribution Ubuntu mit dem Codenamen "Focal Fossa". Es handelt sich dabei um eine LTS-Version, die bis 2025 unterstützt wird.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER