Apple verhindert Sideloading von iOS Apps auf Macs mit M1-Prozessoren

Apple verhindert Sideloading von iOS Apps auf Macs mit M1-Prozessoren

(Quelle: Apple)
19. Januar 2021 - Konnten Mac-Besitzer bis anhin noch iOS Apps mittels Sideloading auf ihren neuen Rechnern mit Apple Silicon installieren und nutzen, müssen sie seit einigen Tagen auf diese Möglichkeit verzichten, weil Apple diese nun blockiert hat.
Mit einer serverseitigen Änderung verhindert Apple seit kurzem, dass Nutzer eines Macs mit M1-Prozessor iOS Apps mittels Sideloading auf ihren Rechnern installieren können, wie "9to5Mac" schreibt. Zwar sind M1 Macs durchaus in der Lage, Apps auszuführen, die für iPhone oder iPad entwickelt wurden, allerdings müssen die Entwickler dieser Apps dies auch explizit vorsehen. Tun sie dies nicht, dann werden ihre iOS Apps nicht im Mac App Store gelistet.

Bisher gab es allerdings die Möglichkeit, solche iOS Apps dank Tools wie beispielsweise Imazing mittels Sideloading auf M1 Macs zu installieren und zu nutzen. Dafür benötigte man lediglich die IPA-Datei der App. Apple verhindert dies nun aktiv. Die Änderung betrifft Rechner, auf denen MacOS Big Sur 11.1 und die Beta von MacOS Big Sur 11.2 läuft. Nutzer, die dann noch versuchen, eine iOS App via Sideloading auf ihrem M1 Mac zu installieren, erhalten eine Fehlermeldung. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER