Onedrive erlaubt nun Files mit 250 GB
Quelle: Microsoft

Onedrive erlaubt nun Files mit 250 GB

Microsoft hebt die Grenze für Files, die auf Ondedrive und damit auch auf Sharepoint und Co. geladen werden können, von 100 GB auf 250 GB an.
14. Januar 2021

     

Microsoft kündigt via Blog an, dass die maximale Dateigrösse, die in Microsoft 365 unterstützt wird, angehoben wird. Neu wird es möglich, Files mit einer Grösse bis zu 250 GB auf Onedrive, Sharepoint oder Teams hochzuladen. Bis anhin betrug die Obergrenze 100 GB.

Microsoft begründet die Änderung mit dem Trend hin zu Remote Work, wo es möglich sein muss, auch grosse Files – 4K- oder 8K-Videos etwa, aber auch 3D-Modelle, CAD-Dateien oder Forschungsdaten-Sets – mit Arbeitskollegen oder Kunden teilen zu können. Ermöglicht werde die neue Obergrenze, indem man den Speicher für die Upload-Performance optimiert habe, schreibt Microsoft. Dabei werden die grossen Files aufgeteilt, die einzelnen Stücke verschlüsselt hochgeladen und dann wieder zusammengesetzt. Bei Änderungen sollen nur diese synchronisiert werden und nicht das komplette File.


Die Änderung soll alle Anwender betreffen, sprich gilt auch für Onedrive für den privaten Gebrauch. Der Roll-out startet noch im Januar und soll gegen Ende des ersten Quartals abgeschlossen sein. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

OneDrive vereinfacht das Teilen von Dateien

30. Oktober 2020 - Microsoft hat im Online-Speicherdienst Onedrive eine neue Funktion implementiert, die das Teilen von Dokumenten mit Mitgliedern einer beliebigen Gruppe oder mit der Familie vereinfacht.

Onedrive kann schon bald keine lokalen Dateien mehr abrufen

15. Juli 2020 - Die Onedrive-Funktion, mit der das Abrufen lokaler Dateien möglich ist, wird von Microsoft per 31. Juli abgeschaltet. Das Synchronisieren von Dateien über Geräte hinweg bleibt erhalten.

Onedrive mit Support für 100-GB-Dateien und neuen Admin-Features

3. Juli 2020 - Microsoft hat die maximale Dateigrösse in Onedrive von 15 auf 100 GB angehoben. Dazu wurden diverse Features für Business-Anwender und Neuerungen bei den Admin-Werkzeugen angekündigt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER