HPE bringt Supercomputer as a Service
Quelle: HPE

HPE bringt Supercomputer as a Service

Hewlett Packard Enterprise kündigt seine Supercomputer-Systeme als As-a-Service-Lösung via Greenlake an. Die Systeme sollen direkt beim Kunden oder in einem Colocation-Rechencenter laufen und werden nach Auslastung abgerechnet.
10. Dezember 2020

     

Hewlett Packard Enterprise (HPE) hat einen neuen Cloud-Dienst im Supercomputing-Bereich angekündigt: Supercomputer as a Service. Bereitgestellt wird Supercomputer as a Service über das Public-Cloud-Angebot HPE Greenlake. Die Systeme sollen entweder im Rechencenter beim Kunden direkt oder in einem Colocation-Rechenzentrum laufen und werden dabei von HPE betrieben und nach tatsächlicher Auslastung abgerechnet. Über HPE Consumption Analytics soll der Kunde die Nutzung und die Kosten ständig im Blick haben. Mit der dadurch erreichten finanziellen Flexibilität soll jedes Unternehmen in die Lage versetzt werden, Hochleistungsrechner zu nutzen, wobei HPE kleine, mittelgrosse und grosse Service-Pakete anbietet, die über ein Selbstbedienungsportal per Mausklick bestellt werden können. Als Lieferzeit gibt HPE dabei 14 Tage an.

Basis für die Supercomputer-Dienste bieten HPEs Apollos-Systeme, begleitet von Softwarelösungen fürs Hochleistungsrechnen – beispielsweise Workload-Management, Container, Orchestrierung, Cluster-Management und Monitoring. Künftig soll dann das komplette Supercomputer-Portfolio im As-a-Service-Modell angeboten werden. Geplant ist ausserdem, die Dienste auf Cray-basierte Rechen-, Software-, Speicher- und Netzwerklösungen auszuweiten.


Angeboten werden die ersten HPE Greenlake Cloud Services für das Hochleistungsrechnen ab dem Frühjahr 2021 – sowohl von HPE selbst als auch über Partner. (mw)



Weitere Artikel zum Thema

HPE wird einen der schnellsten Supercomputer der Welt bauen

22. Oktober 2020 - HPE wurde vom European High Performance Computing Joint Undertaking mit dem Bau eines neuen Supercomputers beauftragt. Kosten soll der Rechner namens Lumi mit einer Leistung von mehr als 550 Petaflops über 140 Millionen Euro.

HPE und SAP lancieren SAP HANA Enterprise Cloud mit HPE Greenlake Cloud Services

10. August 2020 - HPE will zusammen mit SAP die Customer Edition der SAP HANA Enterprise Cloud auf der Grundlage von HPE Greenlake als Dienstleistung vor Ort beim Kunden bereitstellen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER