Zahlreiche Apple-Rechner mit M1-Chip für 2021 in der Pipeline
Quelle: Apple

Zahlreiche Apple-Rechner mit M1-Chip für 2021 in der Pipeline

Wie der renommierte Analyst und Apple-Spezialist Ming-Chi Kuo schreibt, wird Apple im nächsten Jahr zahlreiche neue Mac-Modelle mit dem hauseigenen M1-Chip lancieren. Ausserdem ist die Rede von neuen iPads, neuen Airpods und einem Apple-Watch-Redesign.
27. November 2020

     

Der Analyst Ming-Chi Kuo hat mit seinen Prognosen zu neuen Apple-Produkten schon oft richtig gelegen – entsprechend viel Beachtung finden seine Vorhersagen. Nun berichtet "Macrumors" unter Berufung auf Kuo, dass Apple für 2021 eine ganze Reihe von Macs in der Pipeline hat, die mit dem hauseigenen M1-Chip bestückt sind, der seit diesem Monat in den neuen Macbook Air (ein Test der Neuauflage mit M1-Chip folgt in der Dezember-Ausgabe), dem Macbook Pro und dem Mac Mini zu finden ist.


Laut Kuo sollen die neuen Macbooks in einem neuen Design kommen, während die jüngst lancierten Modelle den M1-Chip im Wesentlichen im alten Gewand verpacken. Kuo macht noch keine Prognosen, welche Macbook-Modelle kommendes Jahr genau erscheinen sollen, in einer früheren Analyse erklärte er aber, dass Ende zweites oder dann im dritten Quartal neu gestaltete Modelle des 14- und des 16-Zoll-Macbook-Pro kommen. Ebenfalls gibt es Gerüchte über einen überarbeiteten 24-Zoll-iMac und eine kompaktere Version des Mac Pro – jeweils mit M1-Chip.
Bezüglich iPads rechnet Kuo, dass diese im kommenden Jahr mit 5G-Support sowie Mini-LED-Backlighting kommen werden. Über entsprechende Gerüchte zu den Displays haben wir eben erst geschrieben. In der zweiten Jahreshälfte soll ein neues iPad im tieferen Preissegment kommen – voraussichtlich die neunte Generation des iPad. Bereits Ende zweites Quartal wird Apple laut Kuo die dritte Generation seiner Airpods lancieren. Diese sollen ähnlich daherkommen wie die Airpods Pro, allerdings ohne aktive Geräuschunterdrückung. Und schliesslich spricht der Analyst von einer neuen Apple Watch mit innovativen Gesundheits-Managementfunktionen und einem verbesserten Formfaktor, wobei unklar ist, ob er damit ein neues Design meint oder neue Optionen für das bestehende Uhrendesign. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Apples neuer M1-Chip schlägt Core i9

12. November 2020 - Erste Benchmarks zeigen, dass Apples neuer Notebook-Prozessor M1 bezüglich Performance zu überzeugen scheint und in Macs verbauten Intel-CPUs hinter sich lässt.

Apple soll im Herbst 10,8-Zoll-iPad und 2021 8,5 Zoll grosses iPad Mini lancieren

29. Juni 2020 - Laut dem Analysten Ming-Chi Kuo plant Apple, in der zweiten Jahreshälfte 2020 ein 10,8 Zoll grosses iPad-Modell zu lancieren. Im nächsten Jahr soll dann ein 8,5 Zoll grosses iPad Mini folgen.

iPhone SE Plus kommt erst im zweiten Halbjahr 2021

22. April 2020 - Statt noch 2020 oder Anfang 2021 soll die erwartete grössere Ausgabe des iPhone SE erst in der zweiten Hälfte des kommenden Jahres erscheinen, meldet Analyst Ming-Chi Kuo.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER