Apple veröffentlicht MacOS 11 Big Sur

Apple veröffentlicht MacOS 11 Big Sur

(Quelle: Apple)
13. November 2020 - Apples neues Betriebssystem MacOS 11 Big Sur bringt eine überarbeitete Benutzeroberfläche und unterstützt erstmals die hauseigenen ARM-Prozessoren.
Apple hat die jüngste Inkarnation des Mac-Betriebssystem veröffentlicht. MacOS 11 Big Sur gilt als Major-Update und kann mit entsprechend zahlreichen Neuerungen aufwarten. So verfügt das neue Betriebssystem über eine rundum aufgefrischte Benutzeroberfläche, die mit abgerundeten Fenstern und quadratischen Icons im Dock aufwarten kann. Daneben wurde auch das von iOS her bekannte Kontrollzentrum portiert, womit Apple nun systemübergreifende dasselbe Steuerungskonzept zur Verfügung stellt.

Als wichtigste Neuerung unter der Haube ist insbesondere die Unterstützung für die hauseigenen ARM-Prozessoren zu erwähnen, die nun neu neben Intel-CPUs eingesetzt werden können. Zu den weiteren Neuerungen zählen aktualisierte Versionen der verschiedenen Apps, darunter Nachrichten, Karten oder auch der Safari-Browser.

MacOS 11 kann auf den Rechner-Modellen MacBook Air, MacBook Pro sowie Mac Pro genutzt werden, die 2013 oder später auf den Markt gekommen sind. iMacs und Mac Minis müssen 2014, MacBooks 2015 oder älter sein. Das Betriebssystem lässt sich über die interne Update-Routine beziehen oder im App Store herunterladen. (rd)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)
(Quelle: Apple)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER