eSim-Lösung für multinationale IoT-Anwendungen
Quelle: Pixabay

eSim-Lösung für multinationale IoT-Anwendungen

Swisscom bietet neu eine eSim-Lösung für multinationale IoT-Anwendungen. Damit sollen Probleme rund um die lokale Netzabdeckung, Roaming-Kosten oder regulative Fragen der Vergangenheit angehören.
5. November 2020

     

Swisscom bietet für Schweizer Kunden eine neue Lösung auf Basis von eSim (eUICC) an, um einfacher multinationale IoT-Anwendungen zu realisieren. Im Gegensatz zur konventionellen SIM-Karte kann die eSIM mit dem SIM-Profil des jeweiligen lokalen Providers aktiviert werden.

Julian Dömer, Head of IoT bei Swisscom: "Globales IoT muss einfacher werden, deshalb haben wir einen weiteren Baustein für Business IoT entwickelt. Ein Schweizer Maschinenhersteller baut unsere eSIM ein. Im Bestimmungsland ist die Maschine vor Ort über den lokalen Mobilfunkanbieter vernetzt und eingebunden in alle weiteren Schweizer IoT-Services von Swisscom."


Probleme wie die lokale Netzabdeckung, Roaming-Kosten oder regulative Fragen solle damit der Vergangenheit angehören. Die Lösung funktioniert wie ein Codeshare in der Luftfahrt: Eine vernetzte Maschine bucht sich im Bestimmungsland mit einem lokalen SIM-Profil bei einem ausgewählten lokalen Provider ins Netz ein. In der Schweiz ist sie parallel als Swisscom SIM sichtbar. Dadurch funktionieren die globalen IoT-Anwendungen eines Schweizer Unternehmens einheitlich über die Connectivity-Management-Plattform von Swisscom. Für diese Lösung arbeitet Swisscom mit lokalen Netzpartnern zusammen. (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Breitband-Anbieter der Schweiz im Vergleich

5. November 2020 - Zum ersten Mal haben Zafaco und Connect ihren Breitband- und Festnetztest auch in der Schweiz durchgeführt. Dabei stechen vor allem starke Glasfaserangebote hervor. Die Krone holt sich aber Quickline mit einem Mix aus Kabel- und Fiber-Anschlüssen.

Swisscom meldet 50 Gbit/s auf einem Festnetzanschluss

8. Oktober 2020 - Swisscom hat eine Bandbreite von 50 Gbit/s auf einem Festnetzanschluss erreicht. Die dazu verwendete Technologie soll in etwa zwei Jahren Marktreife erlangen.

Ookla vergibt Speedtest-Award erneut an Swisscom

18. August 2020 - Swisscom gewinnt im Q1 und Q2 2020 erneut den Speedtest-Award von Ookla. Anhand von Messungen durch User der Ookla-App wird die Geschwindigkeit der Schweizer-Mobilfunknetze konstant bewertet.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER