Nextgen Hero gesucht
Quelle: Pixabay

Nextgen Hero gesucht

Die beiden Branchenorganisationen Digitalswitzerland und SwissICT sind auf der Suche nach dem Nextgen Hero 2020. Männer und Frauen unter 25 Jahren, die aussergewöhnliche Leistungen in der Entwicklung eines digitalen Produkts erbracht haben, können sich dafür bewerben.
8. Oktober 2020

     

Anlässlich der Digitaltage vom 1. bis 3. November küren Digitalswitzerland und SwissICT den Nextgen Hero 2020. Damit wollen die beiden Organisationen eine Plattform für digitale Talente bieten, die bereits aussergewöhnliche Leistungen erbracht haben in der Entwicklung eines digitalen Produkts und die sich nun einem breiten Publikum präsentieren können. Dabei wird je einen Award an eine junge Frau und einen jungen Mann unter 25 Jahren verliehen.

Nominationen für den Award werden bis zum 19. Oktober entgegengenommen. Die jungen Talente können sich aber auch selbst bewerben. Dazu ist unter anderem ein Video nötig, in welchem der Kandidat erklärt, wer er ist und wie er sich von anderen unterscheidet, was er bislang in seinem Leben gemacht hat, wo er sich in fünf Jahren sieht und was ihn zum Nextgen Hero macht.


Eine Jury entscheidet anschliessend, an wen die zwei Awards verliehen werden. Die Gewinner dürfen sich im Digital Days TV am 3. November live präsentieren. (abr)


Weitere Artikel zum Thema

ICTswitzerland und Digitalswitzerland fusionieren

4. Oktober 2020 - Die Mitglieder der beiden Schweizer ICT-Verbände ICTswitzerland und Digitalswitzerland haben die Zusammenlegung beschlossen. Der fusionierte Verband bleibt bei der Bezeichnung Digitalswitzerland und wird weiterhin von Ivo Furrer präsidiert.

Digitalswitzerland wird Träger von Parldigi

1. September 2020 - Digitalswitzerland unterstützt neu die Aktivitäten der Parlamentarischen Gruppe Digitale Nachhaltigkeit (Parldigi). Eine erste gemeinsame Online-Veranstaltung zum Thema Datenschutz und Profiling findet am 09. September statt.

Salärstudie 2020: ICT-Löhne stabil, mehr agile Berufsprofile

25. August 2020 - Die neueste Salärstudie von SwissICT zeigt, dass die Löhne unter Berücksichtigung der negativen Teuerung und unter Betrachtung zum Vorjahr stabil sind oder sich gar leicht angehoben haben. Zudem nehmen die agilen Berufsprofile zu.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER