Nativer Microsoft-Office-Support für Googles Büro-Apps auf Android

Nativer Microsoft-Office-Support für Googles Büro-Apps auf Android

(Quelle: Microsoft)
10. September 2020 - Microsoft-Office-Dokumente können mit den Docs-, Sheets und Slides-Apps von Google auf Android nun ohne Konvertierung geöffnet und bearbeitet werden.
Die Bearbeitung von Microsoft-Office-Dokumenten via die Docs-, Sheets und Slides-Apps von Google auf Android war bis anhin eher mühsam, da die Dokumente zuerst konvertiert werden müssen, bevor sie in die Apps importiert werden können. Dabei wurde nicht selten das Layout ziemlich durcheinander gebracht – trotz dem im letzten Jahr eingeführten Quickoffice (auch bekannt als Office-Kompatibilitätsmodus). Nun aber gibt Google bekannt, nativen Support für Microsoft-Office-Files für seine Android-Apps zu bringen.

Dank Office Editing auf Android wird es laut Google möglich, Microsoft-Office-Dateien direkt in den Apps zu editieren und zu kommentieren sowie gemeinsam in Echtzeit an den Files zu arbeiten. Ausserdem sollen die Teilen-Optionen sowie die Kontrolle darüber verbessert werden, und die Notwendigkeit, die Dateien herunterzuladen und als Mail-Attachments zu verschicken, so reduziert werden. Ebenfalls schafft es Google Docs nun, den Zeilenabstand der ausgewählten Schriftart anzupassen.

Die folgenden Office-Formate werden dank der Neuerung nun wie Google-Files nativ unterstützt: .doc, .docx, .dot (Word), .xls, .xlsx, .xlsm, .xlt (Excel) und .ppt, .pptx, .pps, .pot (Powerpoint). Laut Google soll die Funktion innerhalb der kommenden rund zwei Wochen ausgerollt werden – Gmail- und G-Suite-Enduser müssen einzig die neueste Google Drive App verwenden. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER