Teams-Neuerungen auf Desktop, iOS und Android
Quelle: SITM

Teams-Neuerungen auf Desktop, iOS und Android

Microsoft hat Teams diverse Neuerungen verpasst. So kann man in der Desktop-App neu Anwendungen in der Seitenleiste anordnen, der Together Mode ist verfügbar, in iOS haben mehr Videoanrufer Platz und in Android kann man ohne Teams-Account an einem Meeting teilnehmen.
20. August 2020

     

Microsoft hat Teams sowohl in der Desktop-App als auch für iOS und Android um neue Funktionen erweitert. So ist es auf dem Desktop nun möglich, die Seitenleiste von Teams anzupassen respektive die Apps neu anzuordnen. Dies funktioniert mittels Drag&Drop, während man Apps über das Dreipunkte-Menü hinzufügen oder entfernen kann. Eine weitere Neuerung von Teams auf dem Desktop betrifft ausserdem die individuellen Hintergründe, die man seit geraumer Zeit definieren kann. Mussten diese bis anhin bei jedem Start aufs Neue eingestellt werden, ist es nun möglich, einen eigenen Hintergrund dauerhaft zu definieren.


Ebenfalls eingeführt wird der angekündigte Together Mode – ein neuer, vor allem für den Bildungsbereich gedachter Modus für Videokonferenzen mit mehr als fünf Teilnehmern. Mit dem Modus werden die Teilnehmer per KI in einen Hörsaal-Hintergrund platziert. Ebenfalls neu gibt es auf dem Desktop eine Ansicht mit 7x7 Teilnehmern. Für diese Neuerungen muss man in den Teams-Einstellungen die Option "Neue Besprechungserfahrung aktivieren" auswählen.
Ein Update der Teams-App für iOS erlaubt nun mehr Videocall-Teilnehmer auf dem Bildschirm. Auf dem iPhone kann die App nun 2x4 Videoteilnehmer darstellen, auf dem iPad 3x3. Ebenfalls neu ist die Möglichkeit, den Datenverbrauch von Teams einzuschränken, sowie eine Tagesagenda, die die anstehenden Meetings darstellt. Ein Teams-Update für Android bringt nun die Möglichkeit, Einladungen zu Meetings via Link an Personen zu senden, die keinen Teams-Account haben, damit diese ebenfalls teilnehmen können. Ausserdem gibt es auf Android neu eine Suchfunktion innerhalb Chats und Channels, und man kann Bilder direkt in die eigene Galerie hochladen. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Microsoft spendiert Teams neue Funktionen für den Bildungsbereich

3. August 2020 - Microsoft baut seine Kollaborationslösung Teams weiter aus und spendiert ihr unter anderem neue Features, die vor allem für den Bildungsbereich gedacht sind, wie beispielsweise ein verbessertes Whiteboard.

Microsoft führt Teams-Rooms-Abonnements ein

28. Juli 2020 - Microsoft will mit zwei neuen Abonnementdiensten, Microsoft Teams Rooms Standard und Microsoft Teams Rooms Premium, die Verwaltung von Teams-Rooms-Geräten vereinfachen.

Teams bekommt Dual-Screen-Support

21. Juli 2020 - Microsoft arbeitet daran, Teams Dual-Screen-fähig zu machen. Damit kann zum Beispiel auf einem Screen der Videocall laufen und auf einem zweiten ein Whiteboard.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER