Notepad als separate App aus dem Microsoft-Store

Notepad als separate App aus dem Microsoft-Store

(Quelle: Microsoft)
18. August 2020 - Notepad könnte vom OS entkoppelt und endgültig den Weg in den Microsoft Store finden. Das hätte zur Folge, dass Features und andere Updates schneller zu den Nutzern kämen.
Der in Windows integrierte Texteditor Notepad (Editor) ist bereits seit einigen Jahren im Microsoft-Store als Applikation verfügbar. Im Unterschied zur integrierten Version auf Windows ist es mit der Store-App auch ausserhalb der Windows-Releases möglich, neue Features oder sonstige Updates zu implementieren. "Windows Latest" berichtet nun, dass die Notepad-Applikation im Microsoft Store seit Februar 2020 zum ersten Mal wieder aufdatiert wurde (von 10.1912.1.0 auf 10.2007.1.0), was schlussfolgern lässt, dass die integrierte Notepad-App alsbald vom Betriebssystem entkoppelt werden könnte.

Die neue Version von Notepad steht ab Windows 10 Build 19541 bereit. Dieser ist derzeit für Tester im Dev Channel verfügbar. Wie es weiter heisst, hat Notepad in den letzten Jahren wieder vermehrte Aufmerksamkeit und einige neue Features wie Wrap-around-Textsuche erhalten. Der Schritt hin zu einem OS-unabhängigen Notepad wäre also unter Umständen auch ein Schritt zu mehr und regelmässigeren Feature-Updates für den in die Jahre gekommenen Editor. Zu diesem Zeitpunkt sind das jedoch noch Spekulationen. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER