Huawei könnte Markteinführung des Mate 40 wegen US-Embargo verschieben

Huawei könnte Markteinführung des Mate 40 wegen US-Embargo verschieben

(Quelle: Huawei)
19. Juni 2020 - Huaweis Mate-40-Serie wird wohl verspätet auf den Markt kommen. Dies aufgrund des US-Embargos gegen das Unternehmen.
Huawei hat die Produktion der kommenden Serie seiner Mate-40-Geräte (im Bild ein Mate 30) offenbar gedrosselt und aufgeschoben, wie "Neowin" aufgrund von Aussagen von Lieferanten berichtet. Grund dafür ist das US-Embargo gegen das Unternehmen. Und auch die Produktion der noch aktuellen Mate-Serien wurde offenbar bis auf weiteres heruntergefahren. Eine der Quellen verriet gegenüber "Neowin", dass der Aufschub der Produktion rund ein bis zwei Monate dauern werde, während eine weitere erklärte, Huawei habe die Bestellungen für die nächsten beiden Quartale um 20 Prozent verringert.

Hatte Huawei in der Vergangenheit seine Geräte jeweils im Winter lanciert – die Mate-30-Serie erschien im November 2019 –, wird sich die Mate-40-Serie nun wohl um mehrere Monate verspäten. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER