Erste Beta von Android 11 ist da
Quelle: Google

Erste Beta von Android 11 ist da

Vorerst für Googles eigene Pixel-Smartphones, bald aber auch für weitere Modelle ist per OTA-Update eine erste Betaversion von Android 11 verfügbar.
11. Juni 2020

     

Google hat die erste Betaversion von Android 11 ins Netz gestellt. Nach diversen Developer Previews können nun zunächst die Besitzer der hauseigenen Pixel-Smartphones ab dem Pixel 2 die neue Android-Version ausprobieren. Weitere Geräte sollen demnächst folgen. Die Aktualisierung auf Android 11 ist als OTA-Update verfügbar. Zuvor muss man sich allerdings unter Google.com/android/beta als Beta User anmelden.

Die auffälligsten Neuerungen betreffen das Notification-Menü. Dort erscheinen Benachrichtigungen von Messenger-Apps neu in einem separaten Bereich, wobei man einzelne Chats priorisieren oder stummschalten kann. Und die schon für Android 10 geplanten Chat Bubbles halten nun in Android 11 Einzug: Ähnlich wie beim Facebook Messenger bereits möglich, können Chats aus einigen Messenger-Apps auf dem Homescreen in Form einer Bubble platziert werden, die sich verschieben lässt. Dabei wird jeweils auch der Avatar des Chatpartners angezeigt. Einen vergleichbaren separaten Bereich gibt es für Audio- und Videoinhalte mit den üblichen Buttons zur Wiedergabesteuerung.


Wichtig für den Datenschutz ist eine neue Option für die Einstellung der App-Berechtigungen. In Android 11 lässt sich der Zugriff auf Kamera, Mikrofon und Standort nicht mehr bloss generell erlauben oder verbieten, sondern zusätzlich nur für ein einziges Mal freigeben.
Ein Beitrag von "Techstage" gibt Auskunft über die Smartphone-Modelle, auf denen die auf den Herbst erwartete finale Version von Android 11 laut aktuellen Herstellerangaben laufen wird. Neben Googles Pixel-Geräten sind dies zum Beispiel Oneplus 8 und 8 Pro, Edge, Edge Plus und Razr von Motorola, Nokia-Geräte vom Nokia 1 Plus bis zum Nokia 9 Pureview sowie das Xiaomi Mi A3. Auch Samsung will Android 11 unterstützen, und zwar auf der S10- und S20-Serie, dem Galaxy Fold und Z Flip sowie auf dem Note10 und 10+. Bei Huawei und Honor ist die Situation unklar, zumal wohl auf den neuesten Top-Modellen nach wie vor keine Google-Services implementiert sind. Sony dürfte Android 11 auf den Xperia-Modellen 1, 5, 10 II und 1 II anbieten, bei Xiaomi könnten die Mi-9- und Mi-10-Serie, das Redmi Note 8 und 9 Pro sowie die Mi-Note-10-Serie zum Zug kommen. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

Neue Features für Pixel-Smartphones

3. Juni 2020 - Verbesserte Akkulaufzeit für Pixel 4, ein Bedtime Mode mit neuen Features und eine auf allen Pixel-Geräten verfügbare Personal Safety App sind die Hauptneuerungen des dritten Feature Drop für Googles Pixel-Smartphones.

Android 11 Beta erreicht versehentlich erste Nutzer

2. Juni 2020 - Am späten Freitagabend teilte Google mit, dass sich der Start der Android 11 Beta angesichts der Massenproteste in den USA verzögern werde. Am Montagnachmittag berichteten einige Pixel-Besitzer allerdings, dass sie die Android 11 Beta erhalten hätten.

Android-Patchday behebt drei kritische Sicherheitslücken

5. Mai 2020 - Googles Security-Bulletin für den Mai listet gegen 40 Schwachstellen auf, die mit den neuesten Patches der Vergangenheit angehören sollen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER