Kontaktlose Paypal-Zahlungen per QR-Code
Quelle: Paypal

Kontaktlose Paypal-Zahlungen per QR-Code

Paypal bietet per sofort kontaktloses Bezahlen via Smartphone und QR-Code an. Um Händler während der Coronakrise zu unterstützen, fallen bis zum 13. September keine Gebühren an.
17. Mai 2020

     

Der Online-Bezahldienst Paypal will dem aktuellen Bedürfnis nach kontaktlosen Bezahlmöglichkeiten nachkommen und hat ein QR-Code-basierte Lösung vorgestellt. Die Funktionsweise ist denkbar einfach: Der Händler generiert über die Paypal-Website einen individuellen QR-Code und präsentiert denselben ausgedruckt etwa neben der Kasse. Ein Kunde kann nun den Code mit seinem Smartphone scannen und wird sodann auf die Paypal-App weitergeleitet. Hier gibt er den zu bezahlenden Betrag ein, wählt die hinterlegte Bezahlmethode aus und schliesst den Kauf ab.

Die Erstellung des QR-Codes ist kostenlos. Um die Händler während der laufenden Coronapandemie zudem zu entlasten, will Paypal bis und mit 13. September auch auf Gebühren bei Zahlungen verzichten. Danach bezahlt der Händler von jeder Transaktion 0,9 Prozent sowie 10 Euro-Cents. QR-Code-Zahlungen fallen nicht unter den Paypal-Käufer- oder Verkäuferschutz.


"Mit den QR-Codes wollen wir Händlern und Gastronomen eine kurzfristige Lösung bieten, kontaktlose Bezahlungen entgegenzunehmen und so ihr Geschäft während der Corona-Pandemie und darüber hinaus zu stützen“, erklärt der für Deutschland, Österreich und die Schweiz verantwortliche Paypal-Manager Michael Luhnen. (rd)


Weitere Artikel zum Thema

Paypal unterstützt neu Ratenzahlungen

15. September 2019 - Paypal-Kunden können ihre Online-Käufe neu auch in Raten abstottern. Die Laufzeit beträgt jeweils zwölf Monate, wobei ein effektiver Jahreszins von rund 10 Prozent verrechnet wird.

Paypal hat Patent für neue Ransomware-Abwehrtechnik erhalten

24. April 2019 - Mit einem Pattern-Recognition- und Whitelist-basierten System will Paypal bei einer Ransomware-Infektion das Schlimmste verhindern. Die unerwünschte Verschlüsselung wird abgebrochen, oder es wird rechtzeitig ein Cloud-Backup erstellt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER