Google zeigt Mitbewerber in Suchresultaten

Google zeigt Mitbewerber in Suchresultaten

(Quelle: "Searchengineland" )
24. Februar 2020 - Google versucht, Ärger mit den EU-Wettbewerbsbehörden zu vermeiden, indem in Suchresultaten auch auf Verzeichnisdienste von Mitbewerbern verwiesen wird.
Google will offenbar den EU-Wettbewerbsbehörden zuvorkommen, indem Mitbewerber Teil der Suchergebnisse werden. Wie "Searchengineland" berichtet, listet Google bei Suchabfragen neu in einer Box auch andere Anbieter von Verzeichnisdiensten wie etwa Yelp sowie die dazugehörige Option "Finde Resultate auf" (siehe Bild). Klickt man darauf, landet man bei ebendiesem Anbieter, um sich dort die Ergebnisse der ursprünglichen Google-Suche anzeigen zu lassen.

Mit der Neuerung reagiert Google auf Beschwerden von Yelp und Co., wonach der Suchgigant Informationen der Verzeichnisdienste absauge und selbst auf Google darstelle, wodurch sich der Traffic auf den betroffenen Seiten massiv reduziere. Ebenfalls wird Google vorgeworfen, die eigenen Verzeichnisdienste deutlich prominenter zu platzieren und so den Markt zu dominieren.

Gemäss "Searchengineland" ist die neue Suchdarstellung in mehreren europäischen Ländern bereits sichtbar, wobei unklar ist, ob das Feature bereits in der Breite ausgerollt wurde. Google reagiere mit der Änderung auf Auflagen der EU bezüglich der Shopping-Suche und wolle wohl auch verhindern, eine weitere Wettbewerbsklage im Bezug auf Verzeichnisdienste zu riskieren. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER