So ticken die Schweizer beim E-Shopping

So ticken die Schweizer beim E-Shopping

(Quelle: Pexels/bruce mars)
10. Februar 2020 - Die Schweiz verhält sich beim Online-Shopping mehr oder weniger wie der europäische Durchschnitt, es gibt aber auch Ausreisser im Gesamtbild.
In der Schweiz finden 13,5 Prozent aller Einkäufe online statt – damit bewegen sich Herr und Frau Schweizer exakt im gesamteuropäischen Durchschnitt. Weiter kaufen bereits 83 Prozent aller Schweizer regelmässig in Online-Shops und 44 Prozent E-shoppen gar auf Monatsbasis. Auch hier befindet sich die Schweiz im europäischen Mittelfeld. Überhaupt nicht im Durchschnitt ist die Schweiz in Sachen Rücksendungen und nationaler Treue: Während in Europa grade einmal 9 Prozent der Befragten ihre letzte Sendung zurückgeschickt haben, liegt die Rücksende-Quote in der Schweiz bei beachtlichen 14 Prozent. Ebenfalls auffällig ist, dass die Schweizer gerne in ausländischen Shops einkaufen – rund 86 Prozent, und damit 24 Prozent mehr als in Resteuropa, entfallen auf Shops ausserhalb der Landesgrenzen.

Auch sonst liefert die Studie einige interessante Einblicke ins Schweizer E-Shopping-Verhalten: Die meisten Käufe finden in der Schweiz über das Smartphone statt (62%), nur 15 Prozent nutzen Treueprogramme und 59 Prozent lassen sich bei der Kaufentscheidung von Influencern und Social Media beeinflussen. Die Zufriedenheit beim E-Shopping ist im Vergleich mit dem europäischen Schnitt (78%) mit 70 Prozent aber eher tief.

Für die Studie, die vom Paketdienstleister DPD durchgeführt wurde, wurden zwischen Mai und Juli 2019 23'255 Interviews in 21 europäischen Ländern durchgeführt, in der Schweiz wurden 1000 Personen befragt. Die Studie gibt es hier zum Download. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER