iOS 14 mag viele Geräte
Quelle: Apple

iOS 14 mag viele Geräte

Die kommende iOS-Version 14 wird gemäss einem französischen Blog alle iPhone-Modelle ab dem iPhone SE unterstützen. Bei den iPads soll der Support fürs iPad Mini 4 und iPad Air 2 wegfallen.
30. Januar 2020

     

Laut dem französischen iPhone-Blog "Iphonesoft.fr" geht die nächste Generation von iOS und iPad OS grosszügig mit der Unterstützung älterer Geräte um. So soll iOS 14 auf allen iPhones ab dem iPhone SE laufen. Also auch auf dem nach wie vor beliebten iPhone 6S und dem bei einigen Providern noch verfügbaren iPhone 7. iPadOS 14 soll sämtliche iPad-Modelle ab dem iPad Mini 5, dem iPad 5 beziehungsweise dem iPad Air 3 unterstützen. Der Autor will dies von einem "Developer-Freund bei Apple" erfahren haben.


Auf der Strecke bleiben demnach die gleichen iPhone-Modelle, auf denen schon iOS 13 nicht installiert werden konnte. Bei den iPads sieht es etwas weniger rosig aus. Mit iOS 14 erhalten das iPad Mini 4 und das iPad Air 2 nicht mehr die Gunst des neuesten Betriebssystems. Es ist allerdings nicht sicher, ob die Angaben allesamt zutreffen. Vor einem Jahr hatte das Blog verkündet, iOS 13 werde das iPhone SE nicht mehr unterstützen, was sich dann als falsch herausstellte. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Apple veröffentlicht Updates für seine Betriebssysteme

29. Januar 2020 - Apple hat seine Betriebssysteme auf den neuesten Stand gebracht und Updates für iOS, iPadOS, MacOS, WatchOS und TvOS veröffentlicht. Diese bringen vor allem auch sicherheitsrelevante Fixes.

iPhone-Verschlüsselung: Trump macht Druck

23. Januar 2020 - Der US-Präsident hat Apple in einem Fernsehinterview nachdrücklich aufgefordert, den Behörden bei der Entsperrung von iOS-Geräten zu helfen.

iOS 13.3 bringt nebst Fehlerbehebungen auch neue Funktionen

11. Dezember 2019 - Apple hat iOS 13.3 respektive iPadOS 13.3 vom Stapel gelassen. Das Update fürs iPhone bringt unter anderem Verbesserungen im Zusammenhang mit der Kindersicherung.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER