iPhone 11 und 11 Pro erstaunlich robust

iPhone 11 und 11 Pro erstaunlich robust

(Quelle: Apple)
25. September 2019 - Tougher als erwartet – dies ist das Fazit eines ausgiebigen Falltests mit den neuen iPhone-Modellen 11 und 11 Pro. Selbst bei einem Sturz aus 3,3 Meter Höhe brach die Glasabdeckung weder auf der Vorder- noch auf der Rückseite.
"Cnet" hat die neueste iPhone-Generation einem Falltest unterzogen und dabei festgestellt, das das iPhone 11 unbd 11 Pro robuster gebaut sind als frühere Modelle. So blieb das Glas auf der Vorder- und Rückseite auch bei einer Fallhöhe von mehr als 3,3 Meter intakt. Grössere kosmetische Schäden wie etwa Beschädigungen am Rahmen zeigten sich erst ab einer Höhe von zweieinhalb Meter. Bereits ab 1,8 Meter fielen indes einzelne Pixel des Displays aus.

Die Testanordnung: Eine eigenes für den Test konfigurierte Maschine liess die Geräte aus unterschiedlichen Höhen mit Display nach unten auf einen glatten Betonboden fallen. Während es auch bei grösseren Fallhöhen nicht zu einem Displaybruch kam, litt das Kamerasystem: Nach dem Fall aus 3,3 Meter (11 Fuss) gab die rückseitige Kamera vollständig den Geist auf. Beim Öffnen der Kamera-App zeigte sich nur noch ein schwarzer Bildschirm, was sich auch nach einem Neustart nicht änderte.

Das Fazit der Testerin: Die neuen iPhones sind robuster als erwartet. Dennoch empfehlen sie, um ganz sicher zu gehen, das Gerät mit einem Case auszustatten. Denn wenn das Glas doch einmal bricht, kommt die Reparatur ohne Abschluss einer erweiterten Garantie teuer zu stehen. Alle Details zum Falltest finden sich auf Cnet.com. (ubi)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER