Microsoft integriert Intune in Acrobat Reader
Quelle: Microsoft

Microsoft integriert Intune in Acrobat Reader

Durch die Intune-Integration lassen sich auf Adobes Acrobat Reader nun dieselben Security Policies anwenden wie auf die bestehenden Applikcationen von Office 365.
8. September 2019

     

Mit dem Ziel, die PDF-Nutzung auf Mobilgeräten sicherer zu gestalten, hat Microsoft in Zusammenarbeit mit Adobe die Intune Application Protection in die Acrobat Mobile App für iOS- und Android-Geräte integriert. Wie der Konzern via Blog-Beitrag erklärt, lassen sich durch Intune-Integration auf die Acrobat App nun dieselben Security Policies anwenden wie sie bei den Office-365-Anwendungen zur Verfügung stehen. Intune ist etwa in der Lage festzustellen, ob an persönlichen Dateien oder an Unternehmensdokumenten gearbeitet wird und wendet in letzterem Fall automatisch die vorgegebenen Sicherheitsrichtlinien an. Die Funktionalität soll sich insbesondere in BYOD-Szenarien auszahlen.

Wie Microsoft weiter mitteilt, wird mit der Intune-Integration in die neue Acrobat App der bestehende Acrobat Reader for Intune abgelöst. Dieser soll sowohl in der iOS- als auch in der Android-Version per 1. Dezember zurückgezogen werden. Bestehende Policies für den alten Acrobat Reader for Intune sollen im Backend automatisch auf die neue Acrobat App umgelegt werden.


Die Acrobat Reader Apps stehen bei Google Play respektive in Apples App Store zum kostenlosen Download zur Verfügung. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Intune-Geräte-Management für Android

21. Januar 2019 - Das Client-Management-Tool Intune erhält ein wichtiges Update. Im aktuellen Preview-Build ist neu das umfassende Management von Android-Geräten in der Unternehmens-IT möglich.

Microsoft will das klassische Intune-Portal per 2020 einstellen

20. September 2018 - Microsoft hat angekündigt, dass das klassische Intune-Portal, das für das Management von Windows-7-Systemen verwendet wird, per 2020 eingestellt werden soll.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER