SQL Server 2019 RC1 Refresh zum Download bereit: Big Data Clusters
Quelle: Microsoft

SQL Server 2019 RC1 Refresh zum Download bereit: Big Data Clusters

Microsoft veröffentlichte unlängst SQL Server 2019 Release Candidate und lieferte nun noch ein Refresh für die Big-Data-Cluster-Funktion nach.
2. September 2019

     

Nachdem Microsoft unlängst den Release Candidate (RC) Build für SQL Server 2019 zur Verfügung gestellt hat, ist nun ein Refresh-Update für die neue SQL-Server-Version bereit. Eine Besonderheit am neune Build von SQL Server: Big Data Clusters. Diese, so Microsoft im Blog Post , sollen Anwendern ermöglichen, neue Big-Data-Applikationen auf SQL Server zu bauen und Big Data Workloads auf SQL Server verarbeiten zu können. Besonderes Augenmerk legt Microsoft dabei auf die Analyse von strukturierten und unstrukturierten Daten mit Power SQL und Apache Spark.

Weiter Neuheiten in SQL Server 2019 RC1 Release Candidate sind Datenvirtualisierung mit Polybase, wobei eine semantische Ebene das Arbeiten über mehrere darunterliegende Datensysteme ermöglicht. Auch erlaubt das Framework nun das Ausführen von Java Code und unterstützt neu UTF-8 Character. SQL Server 2019 kann auf Windows, Linux (Redhat, Suse und Ubuntu) oder in Kubernetes deployed werden.


Der neue Build kann auf der SQL Server Website heruntergeladen werden. (win)


Weitere Artikel zum Thema

Botnet greift Millionen von RDP-Servern an

7. Juni 2019 - Ein neues Botnet mit der Bezeichnung Goldbrute nimmt Windows-Server mit aktiviertem Remote-Desktop-Protokoll aufs Korn. Aktuell sollen über 1,5 Millionen Server angegriffen werden.

Microsoft bringt Windows Server IoT 2019

27. Februar 2019 - Die Windows-Server-Familie erhält Zuwachs im Internet der Dinge: Windows Server IoT 2019 erweitert das bestehende Ökosystem und ermöglicht sichere speicher- und rechenintensive Datenanalysen auf Edge-Geräten.

Googles Cloud-Firestore-Datenbank wird allgemein verfügbar

3. Februar 2019 - Google NoSQL-Datenbank Cloud Firestore ist per sofort allgemein verfügbar und soll dank enger Integration mit weiteren Diensten die Entwicklung von Serverless-Anwendungen stark vereinfachen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER