Microsoft bringt Windows Server IoT 2019
Quelle: Microsoft

Microsoft bringt Windows Server IoT 2019

Die Windows-Server-Familie erhält Zuwachs im Internet der Dinge: Windows Server IoT 2019 erweitert das bestehende Ökosystem und ermöglicht sichere speicher- und rechenintensive Datenanalysen auf Edge-Geräten.
27. Februar 2019

     

Microsoft hat an der Fachmesse Embedded World die neue Version 2019 der IoT-spezifischen Ausgabe von Windows Server vorgestellt. Mit Windows Server IoT 2019 lassen sich grosse Datenmengen auf Edge-Geräten mit einem fest definierten Funktionsumfang sicher verwalten.

Die Software ist zu Windows Server 2019 vollständig binärkompatibel und versteht Befehle, die für dieses Betriebssystem geschrieben wurden. Hersteller von IoT-Geräten können so ihre Befehlssätze auch in der Serverklasse nutzen und auf Edge-Geräten Szenarien mit hohem Leistungsbedarf umsetzen: Mit Windows Server 2019 lassen sich laut Microsoft tausende Sensoren und Geräte verbinden und Datenströme nahezu in Echtzeit sicher speichern und auswerten.


Unter Windows 10 IoT laufen nun auch die Dienste Azure IoT Edge und Azure IoT Edge Device Agent. Entwickler können mit Azure IoT Edge ihre Cloud-Workloads nahtlos auf Edge-Geräten ausführen und so Datenanalysen auch dann laufen lassen, wenn keine permanente Internet-Verbindung gegeben ist. Mit dem Device Agent lassen sich vernetzte Geräte und Maschinen über das Azure-Dashboard aus der Ferne steuern und verwalten. (ubi)


Weitere Artikel zum Thema

Microsoft kündigt Roboter-OS ROS1 an

1. Oktober 2018 - Mit dem Robot Operating System (ROS1) will Microsoft Entwicklern ein Werkzeug an die Hand geben, um Roboter zu programmieren. Mit an Bord sind Tools wie Windows Machine Learning, Computer Vision, Azure Cognitive Services sowie die Azure IoT Cloud Services.

Azure IoT Edge wird allgemein verfügbar

29. Juni 2018 - Nach einer einjährigen Preview-Phase hat Microsoft jetzt die allgemeine Verfügbarkeit von Azure IoT Edge bekanntgeben. Dazu wurde die Runtime als Open Source auf Github zur Verfügung gestellt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER