Microsoft gibt Windows 10 Upgrade-Warnung heraus
Quelle: Microsoft

Microsoft gibt Windows 10 Upgrade-Warnung heraus

Microsoft hat eine neue Sicherheitswarnung herausgegeben. Dabei geht es darum, dass der Support für die Window-10-Version 1803 demnächst ausläuft und womöglich ein Zwangs-Upgrade auf Version 1903 ansteht.
22. Juli 2019

     

Ursprünglich von "Windows Latest" entdeckt und jetzt von Microsoft bestätigt, erklärt das Unternehmen, dass man damit begonnen hat, Windows-10-Benutzer von Version 1803 zur eher problematischen Version 1903 zu updaten.

Via "Windows Docs" hat Microsoft eine detailliertere Aufschlüsselung darüber veröffentlicht, was passieren wird, und erklärt, dass Windows 10 1803 ab dem 12. November nicht mehr unterstützt wird, so dass das Unternehmen "den Aktualisierungsprozess jetzt für die Home- und Pro-Editionen startet, um genügend Zeit für einen reibungslosen Aktualisierungsprozess zu haben".


Angesichts der Probleme mit Windows 10 1903 ("Swiss IT Magazine" berichtete unter anderem hier) wird es wohl einige Benutzer geben, die so lange wie möglich damit warten möchten, bevor sie ihre Computer zwangsweise aktualisieren. Zu diesem Zweck gibt es einen gewissen Spielraum, und zwar dank der neuen Update-Regeln von Microsoft, die es ermöglichen, Upgrades für bis zu 35 Tage am Stück zu unterbrechen. (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Microsoft bestätigt Problem mit System File Checker

19. Juli 2019 - Nach dem Einspielen der Juli-Updates machten sich Probleme beim System File Checker bemerkbar. Microsoft bestätigt jetzt den Bug und erklärt, man könne die Fehlermeldungen ignorieren.

Mai-Update für Surface Book 2 gestoppt

16. Juli 2019 - Nach Berichten, dass das Windows-10-Mai-Update eine Reihe von Problemen mit dem Surface Book 2 verursacht, hat Microsoft bestätigt, dass das Update für Surface Book 2 Modelle, die die Nvidia dGPU beinhalten, gestoppt wird.

Microsoft macht Rückzieher, Gratis-Lizenzen bleiben vorerst erhalten

15. Juli 2019 - Nachdem bekannt wurde, dass Microsoft seinen Partnern per 1. Juli 2020 die Gratis-Lizenzen streicht, die bisher für den internen Betrieb bestimmt waren, macht das Unternehme nach einem öffentlichen Aufschrei nun eine Kehrtwende.

Windows 10 kommt bald ohne Passwort aus

15. Juli 2019 - Microsoft plant, Windows 10 PCs ohne Passwörter funktionieren zu lassen. Während das Unternehmen bereits seit einigen Monaten daran arbeitet, Passwörter aus Windows 10 und seinen Microsoft-Konten zu entfernen, wird das nächste grosse Update für Windows 10 im nächsten Jahr einen Schritt weiter gehen.

Kommentare
Update hat sich aufgehängt. Stecker gezogen, Änderung automatisch rückgängig gemacht.
Mittwoch, 24. Juli 2019, Jo

Habe die letzten 3 Tage 7 Rechner von 1803 auf 1903 und auch von windows 7 auf 1903 umgestellt. Alle bisher ohne Probleme.
Mittwoch, 24. Juli 2019, Michael.dri

Habe gerade das Update gestartet mit dem Resultat dass der PC nicht mehr starten will. Das System will eine Boot Device.... Wunderbar. Jetzt muss ich Windows 10 kaufen gehen. Das war ja vorinstalliert und ich habe keinen Datenträger... Das war der Schreck in der Morgenstunde.
Dienstag, 23. Juli 2019, HP



Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER