Google Maps zeigt neu Bus-Verspätungen
Quelle: Google

Google Maps zeigt neu Bus-Verspätungen

In Google Maps lässt sich neu in Echtzeit anzeigen, ob Busse im öffentlichen Verkehr Verspätung haben. Dazu lässt sich auch das voraussichtliche Passagieraufkommen anzeigen.
30. Juni 2019

     

Google will das Leben der Benutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln angenehmer gestalten hat hierfür im Kartendienst Maps weltweit zwei neue Features eingeführt. Wie der Konzern via Blog-Beitrag bekanntgibt, zeigt Google Maps ab heute bei Bus-Verbindungen auch solche Verzögerungen an, wo von den lokalen Verkehrsbetrieben noch keine Echtzeit-Informationen zur Verfügung stehen. Die Informationen berechnet Google aufgrund der aktuellen Verkehrsbedingungen auf den betreffenden Strecken.


Die zweite Funktion betrifft das voraussichtliche Aufkommen der Fahrgäste: Maps-Anwender sehen neu, zu welchen Zeiten mit wie vielen Passagieren im Zug oder im Bus zu rechnen ist. Die Grundlage hier bilden Daten zum Passagieraufkommen vergangener Fahrten. Letztere Funktion ist allerdings zumindest was die Züge anbelangt nichts Neues. Die SBB liefern entsprechende Informationen bereits seit längerem über den Online-Fahrplan. (rd)





Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER