Elf neue iPhone-Modelle in der eurasischen Datenbank registriert

Elf neue iPhone-Modelle in der eurasischen Datenbank registriert

(Quelle: Weibo)
28. Mai 2019 - Apple hat elf unveröffentlichte iPhone-Modelle in der Datenbank der eurasischen Wirtschaftskommission registriert, darunter die Modelle A2111, A2160, A2161, A2215, A2216, A2217, A2218, A2219, A2220, A2221 und A2223.
In der eurasischen Datenbank für Wirtschaftsregulierung wurden mehrere neue Apple-Geräte gelistet, was darauf hindeutet, dass in Kürze eine offizielle Ankündigung erfolgen dürfte. Die Datenbank-Einträge, die vom indischen Blog "Mysmartprice" entdeckt wurden, enthalten 11 "Apple-branded smartphones". Die neuen iPhones sind unter den Modellnummern A2111, A2160, A2161, A2215, A2216, A2217, A2218, A2219, A2220, A2221 und A2223 aufgeführt.

Diese Modelle repräsentieren wahrscheinlich Apples erneuertes iPhone Line-Up, das voraussichtlich im September 2019 erscheinen wird. Gerüchten zufolge sollen die Nachfolger des 5,8 und 6,5 Zoll iPhone XS und XS Max über Kameras mit dreifacher Linse verfügen, während das LCD iPhone ein Setup mit zwei Linsen verwenden soll.

Des Weiteren scheint es wahrscheinlich, dass die 2019er iPhone-Linie ähnlich wie die aktuellen Smartphones von Apple aussehen wird, Apple aber allenfalls ein neues mattiertes Glasdesign für die Rückseite der 5,8- und 6,5-Zoll-Geräte verwenden könnte. Das 6,1-Zoll-iPhone könnte unterdessen in neuen Lavendel- und Grüntönen erhältlich sein.

Die EEC-Anmeldungen zeigen, dass alle neuen Geräte mit iOS 12 ausgeliefert werden, obwohl iOS 13 voraussichtlich in diesem Herbst als kostenloses Software Update verfügbar sein wird. Es wird erwartet, dass Apple iOS 13 während der diesjährigen WWDC 2019 ankündigt und dann die Smartphones irgendwann im September dieses Jahres, so "Macrumors". (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER