Hacker konnten sich sechs Monate lang im Firmennetzwerk von Citrix umsehen
Quelle: Google

Hacker konnten sich sechs Monate lang im Firmennetzwerk von Citrix umsehen

Ein im März bekannt gewordener Angriff auf das Firmennetzwerk von Citrix könnte schlimmer sein als bisher angenommen. Die Hacker konnten offenbar während rund sechs Monaten unbehelligt agieren.
2. Mai 2019

     

Im März dieses Jahres wurde das US-amerikanische Software-Unternehmen Citrix vom FBI darüber in Kenntnis gesetzt, dass Hacker Zugang zum Firmennetzwerk erlangt hatten ("Swiss IT Magazine" berichtete). Dabei sollen die Eindringlinge rund 6 TB an Daten heruntergeladen haben.

Wie nun ein Brief des Unternehmens an den Staatsanwalt Kaliforniens belegt, auf den "Techcrunch" sich in einem Beitrag bezieht, hatten die Hacker bereits sechs Monate zuvor Zugriff auf das Netzwerk von Citrix.


Dem Brief zufolge verschafften sich die Hacker am 13. Oktober 2018 Zugang zum Netzwerk und konnten erst am 8. März 2019 gestoppt werden. Hiess es zunächst noch, sie hätten Geschäftsdokumente gestohlen, ist nun auch von persönlichen Daten von Angestellten und Partnern die Rede. (luc)


Weitere Artikel zum Thema

Docker-Hack kompromittiert 190'000 Konten

29. April 2019 - Durch einen Hack wurden möglicherweise Docker-Hub-Usern-Namen, Hashes von Passwörtern sowie Access Tokens von Github und Bitbucket kompromittiert.

Microsoft informiert Outlook-User über Hacks

15. April 2019 - Microsoft hat E-Mails an Benutzer der E-Mail-Plattformen Outlook, MSN und Hotmail gesendet. Das Unternehmen bestätigte, dass Hacker in der Lage waren, den Inhalt von E-Mails zu sehen.

Hacker stehlen Terabyte an Daten von Citrix

11. März 2019 - Gemäss FBI haben sich Hacker durch die Ausnutzung schwacher Passwörter unbefugten Zugriff zum internen Netzwerk von Citrix verschafft und Daten entwendet.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER