Microsoft informiert Outlook-User über Hacks
Quelle: Pixabay/JuralMin

Microsoft informiert Outlook-User über Hacks

Microsoft hat E-Mails an Benutzer der E-Mail-Plattformen Outlook, MSN und Hotmail gesendet. Das Unternehmen bestätigte, dass Hacker in der Lage waren, den Inhalt von E-Mails zu sehen.
15. April 2019

     

Microsoft hat sich an einige Benutzer gewandt, und diese über einen Outlook.com-Hack informiert. Hacker sollen Zugang zu E-Mails erhalten haben, die von Benutzern von Outlook, MSN und Hotmail gesendet wurden.

Die Hacker konnten Informationen wie Betreffzeilen von E-Mails sehen und mit wem die Benutzer kommunizierten, so "Motherboard". Aber der Hack war noch schlimmer, als ursprünglich angenommen. Anstelle von begrenzten Informationen über die E-Mails konnten Hacker den Inhalt von E-Mails einer grossen Anzahl von Benutzern auf mehreren Microsoft-eigenen Plattformen sehen.


Der Hack soll zunächst auf die Anmeldeinformationen eines Microsoft-Support-Agenten abgezielt haben. Auf diese Weise konnten die Hacker danach Zugriff auf E-Mail-Konten auf Nicht-Unternehmensebene erhalten, als von Benutzutern, welche die Microsoft-Plattformen zur persönlichen Kommunikation nutzen.

In einer E-Mail, die an Microsoft-E-Mail-Kunden gesendet wurde, schrieb das Unternehmen: "Wir haben festgestellt, dass die Anmeldeinformationen eines Microsoft-Support-Agenten gefährdet sind, so dass Personen ausserhalb von Microsoft auf Informationen in Ihrem Microsoft-E-Mail-Konto zugreifen können." (swe)


Weitere Artikel zum Thema

Microsoft veröffentlicht Windows-Defender-Erweiterungen für Chrome und Firefox

18. März 2019 - Microsoft hat angekündigt, eine Erweiterung des Windows Defender Application Guard für Chrome und Firefox zu veröffentlichen. Diese ist vorerst exklusiv für Insider, wird aber bald für alle zugänglich sein.

Microsoft stellt zwei neue Security-Dienste vor: Azure Sentinel und Microsoft Threat Experts

4. März 2019 - Microsoft hat Azure Sentinel and Threat Experts enthüllt, zwei Cloud-basierte KI-Cybersicherheitsdienste. Die Tools nutzen KI, um Sicherheitsexperten dabei zu unterstützen, schnell auf Risiken zu reagieren.

Facebook liess Netflix und Spotify Privatnachrichten seiner User lesen

19. Dezember 2018 - Facebook hat zugegeben, dass es externen Unternehmen, nämlich Spotify und Netflix, den Zugriff auf Millionen von privaten Nachrichten ermöglicht hat.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER