Google veröffentlicht Tensorflow Lite 1.0

Google veröffentlicht Tensorflow Lite 1.0

(Quelle: Google)
7. März 2019 - Google hat die definitive Version 1.0 seiner seiner Machine-Learning-Plattform Tensorflow Lite freigegeben. Damit lassen sich Lösungen für mobile Endgeräte und IoT-Sensoren entwickeln. Darüber hinaus soll Tensorflow 2.0 für Einsteiger einfacher werden.
Nachdem Google bereits im November 2017 eine erste Vorschauversion seiner Machine-Learning-Plattform Tensorflow Lite veröffentlicht hatte („Swiss IT Magazine“ berichtete), mit der sich Lösungen für mobile Geräte umsetzen lassen, hat das Unternehmen nun die fertige Version 1.0 freigegeben.

Darüber hinaus stellte Google anlässlich des Tensorflow Dev Summit 2019 auch die zweite Alpha-Version seiner quelloffenen Entwickler-Plattform Tensorflow vor, die auf Github zu finden ist. Version 2.0 des Machine-Learning-Frameworks soll unter anderem einfacher werden, damit sich Einsteiger schneller zurechtfinden und dadurch effizienter werden. Dafür hat Google alle für nicht nötig befundenen APIs gestrichen und nur noch eine Schnittstelle zur Bibliothek Keras belassen, die für das Deep Learning zuständig ist. (luc)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER