SwissICT und SI lancieren neues Zertifikat
Quelle: 3L Informatik

SwissICT und SI lancieren neues Zertifikat

3L Informatik, ein Joint Venture von SwissICT und der Schweizer Informatik Gesellschaft, lanciert die Zertifizierung SI-Professional für Informatiker. Interessierte können sich ab sofort registrieren.
19. Dezember 2018

     

Anfang 2018 haben die SwissICT und die Schweizerische Informatikgesellschaft (SI) ein Joint Venture mit 3L Informatik gegründet, um sicherzustellen, dass Informatiker auch noch Jahre nach dem Abschluss ihr Wissen und ihre Erfahrung über eine unabhängige Stelle einbringen können. Nun ist das angekündigte Angebot online. Im Zentrum steht debei die Zertifizierung SI-Professional, die Informatiker in regelmässigen Abständen gegen Entgelt erwerben können. Am Ende des Prozesses steht ein für drei Jahre ausgestelltes Gütesiegel. Interessierte können sich auf der Webseite registrieren.

Interessierte mit dreijähriger Berufserfahrung durchlaufen zunächst eine Basisanalyse. Alle Phasen des Lebenslaufs werden in eine Bewertungsmatrix ähnlich dem ECTS-Punktsystem (European Credit Transfer System) übertragen. Darüber hinaus werden praktische Erfahrungen und abgeschlossene Weiterbildungen nach Inhalt, Dauer und Abschluss berücksichtigt. Im nächsten Schritt soll diese grundlegende Analyse von Ausbildung, Praxiserfahrung und Weiterbildung ausgewertet werden.


Schliesslich müssen die Kandidaten für die Erstzertifizierung einen Multiple-Choice-Test bestehen. In verschiedenen Themenbereichen der ICT, wie Software, Daten oder formalen Grundlagen, werden Methodenwissen, aktuelle Fähigkeiten und Kenntnisse getestet. Gleichzeitig wird die kognitive Agilität in einem allgemeinen Intelligenztest getestet. Der gesamte Prozess und das System wurde von unabhängigen Experten entwickelt und unterliegt einer kontinuierlichen Überwachung.

Mit der Schaffung eines unabhängigen Qualitätslabels will das Joint Venture das Vertrauen in die Schweiz als ICT-Arbeitsplatz in Wirtschaft und Gesellschaft stärken. Weiterbildung und lebenslanges Lernen sollten ein selbstverständlicher Bestandteil der Karriere eines jeden Informatikers werden. Zielgruppen des Zertifikats sind neben den IT-Profis selbst auch ICT-Anwender und -Anbieter sowie Arbeitsagenturen.

Auf Seiten von SwissICT setzt sich der Verwaltungsrat von 3L Informatik aus Thomas Flatt und Christian Hunziker, dem Präsidenten und CEO von SwissICT, auf Seiten von SI aus Reinhard Riedl und Jürg Gutknecht, dem derzeitigen und ehemaligen Präsidenten des Verbandes zusammen. Darüber hinaus wurde ein Beirat gebildet, der sich aus 17 Experten anderer IT-Verbände, verschiedener Universitäten und Unternehmen zusammensetzt. (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Salärstudie: IT-Neueinsteiger verdienen immer mehr

11. September 2018 - Informatiker sind bekanntlich hoch im Kurs. Die SwissICT-Salärstudie 2018 zeigt nun unter anderem, dass ICT-Neueinsteiger durchschnittlich immer mehr verdienen.

Swisssign Group als Träger der SwissID gegründet

5. März 2018 - Die im November angekündigte Gründung der Swisssign Group als Gemeinschaftsunternehmen zur Schaffung und Umsetzung der digitalen Identität SwissID in der Schweiz wurde heute vollzogen. Die Trägerschaft besteht aus den grössten staatsnahen Betrieben, Finanz- und Versicherungsunternehmen.

Thomas Flatts Seitenblick: Windmühlen und was den Regulator sonst noch stört

13. Februar 2017 - In seiner aktuellen Kolumne im "swissICT Magazine" schreibt swissICT-Präsident Thomas Flatt über die Beziehung von Johann Schneider-Ammann zum chinesischen Präsidenten Xi Jinping, Mauerbauten und Regulationen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER