Safari warnt vor HTTP-Webseiten

Safari warnt vor HTTP-Webseiten

18. November 2018 - In der aktuellen Preview-Version von Apples Safari-Browser wird beim Webseiten-Aufruf über unsichere HTTP-Verbindungen eine Warnung angezeigt. In Chrome ist eine ähnliche Warnfunktion seit dem Release 68 vorhanden.
Safari warnt vor HTTP-Webseiten
(Quelle: Apple/SITM)
Seit der letzten Sommer veröffentlichten Version 68 warnt Googles Browser Chrome die Anwender beim Besuch nicht verschlüsselter Webseiten, die via http aufgerufen werden ("Swiss IT Magazine" berichtete). Apple plant jetzt offenbar, sich dieser Vorgehensweise anzuschliessen und will auch im Safari-Browser entsprechende Warnhinweise einbauen. Wie "Heise" meldet, findet sich eine entsprechende Funktion in der Safari Technology Preview 70, womit davon ausgegangen werden kann, dass die Funktion bald einmal auch in die regulären Versionen für PCs und Mobilgeräte einfliessen wird.


Ähnlich wie in Chrome zeigt auch Safari beim Besuch einer HTTP-Site gleich in der Adresszeile neben der URL einen Warnhinweis ("Not Secure") an. Bis anhin werden sichere HTTPS-Verbindungen in Safari mit einem Schloss-Symbol gekennzeichnet. Ob dieses künftig wegfallen wird, ist nicht klar; in der genannten Preview ist es aktuell noch vorhanden. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER