Künftig gibt's Express-Updates für Windows 10

Künftig gibt's Express-Updates für Windows 10

(Quelle: Microsoft)
19. Juli 2018 - Microsoft ändert seine Update-Vorgehensweise für Windows 10. Im nächsten Jahr ist das lange Warten bei der Update-Installation wohl vorbei: Straffere, dafür häufigere, Express-Updates sollen Zeit und Bandbreite beim Herunterladen und Installieren sparen.
Windows 10-Updates sollen schlanker werden. Microsoft hat auf Nutzerbeschwerden reagiert, die die hinlänglich bekannten, bisweilen langwierigen Update-Prozesse betreffen. Jetzt soll es häufigere, dafür aber schmalere Pakete geben, womit die umfangreichen kumulativen Updates wohl bald nicht mehr zwangsweise aufgespielt werden müssen.

Im Februar 2019 soll die neue Update-Politik der Redmonder in Kraft treten, erklärte das Unternehmen. Von der Neuerung sollen dann vor allem Unternehmen und Systemadministratoren profitieren, die mehrere Geräte verwalten und auf dem gleichen Stand halten müssen.

Die Express-Updates generieren spezifische Download-Pakete für einzelne Komponenten der vollen Updates, die sich am Netzwerkprotokoll orientieren und nur noch herunterladen, was auch wirklich benötigt wird, was etwa 150 – 200 MB monatlich ausmachen wird, heisst es im Blog des Unternehmens. Je aktueller das System, desto kleiner werden auch die spezifischen Download-Pakete ausfallen.

Wer mehr über die Express-Updates wissen möchte, kann dies noch einmal detaillierter bei Microsoft nachlesen. (rpg)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER