Amag gründet Innovation & Venture Lab im Grossraum Zürich
Quelle: Amag

Amag gründet Innovation & Venture Lab im Grossraum Zürich

Die Amag-Gruppe gründet per 1. Juli 2018 ein Innovation & Venture Lab, in dem an Themen wie Connectivity, Mobility as a Service, E-Mobility Services sowie E-Businessmodellen gearbeitet werden soll.
18. Juni 2018

     

Amag hat die Gründung eines Innovation & Venture Labs bekannt gegeben. Dieses soll per 1. Juli gegründet werden, dabei soll an Themen wie Connectivity, Mobility as a Service, E-Mobility Services sowie E-Businessmodellen gearbeitet werden.

Eine der Aufgaben des Lab sei es, Mobilitätstrends zu erkennen und sich mit führenden Universitäten und der Schweizer Start-up-Szene zu vernetzen. Auch mit den Initiativen des Volkswagen-Konzerns will man sich befassen und sich mit Technologie- und Innovationspartnern austauschen.


Um Marktnähe und einen optimalen Austausch mit Start-ups, Acceleratoren, Universitäten und Kooperationspartnern zu gewährleisten, wird das Lab, so Amag, voraussichtlich im Grossraum Zürich angesiedelt sein. Der Betrieb soll in der zweiten Jahreshälfte 2018 aufgenommen werden. Geleitet wird das Innovation & Venture Lab von Philipp Wetzel (51) als Geschäftsführer. In dieser Funktion berichtet er an Morten Hannesbo, CEO der Amag-Gruppe. (swe)



Weitere Artikel zum Thema

Digitalswitzerland will internationalen Start-ups die Schweiz schmackhaft machen

4. Juni 2018 - Das Digitalswitzerland Startup Market Entry Bootcamp lockt 50 Start-ups aus über 21 Ländern ins Kraftwerk Zürich, um ihnen die Schweiz als Standort zu präsentieren. Ziel soll es unter anderem sein, den Innovationsplatz Schweiz international zu positionieren.

Yuneec-Gründerin besucht Innovations-Lab in der Schweiz

4. April 2018 - Jiang Wenyan, die Gründerin der Chinesischen Firma Yuneec, die auf die Produktion von zivilen Drohnen spezialisiert ist, besuchte das Yuneec Advanced Technology Lab in Zürich. Der Besuch setzt ein Zeichen.

Kickstart für Schweizer Start-ups

3. April 2018 - Das Schweizer Innovations-Förderprogramm Kickstart Accelerator startet zum dritten Mal sein Programm, um vielversprechende Start-up-Projekte und finanzkräftige Partner zusammenzubringen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER