Yuneec-Gründerin besucht Innovations-Lab in der Schweiz

Yuneec-Gründerin besucht Innovations-Lab in der Schweiz

(Quelle: Yuneec)
4. April 2018 - Jiang Wenyan, die Gründerin der Chinesischen Firma Yuneec, die auf die Produktion von zivilen Drohnen spezialisiert ist, besuchte das Yuneec Advanced Technology Lab in Zürich. Der Besuch setzt ein Zeichen.
Die Schweiz gilt als Hotspot für Drohnentechnologie und Robotics, weshalb der chinesische Drohnenhersteller Yuneec im Grossraum Zürich die Innovationsabteilung Yuneec Advanced Technology Lab gründete. Jiang Wenyan, die Gründerin des Unternehmens, besuchte die Schweizer Aussenstelle und zeigte auf, wie wichtig der Einfluss von Schweizer Innovationsgeist in einem internationalen Grossunternehmen ist.

Das Yuneec Advanced Technology Lab in Zürich beschäftigt zurzeit neun Mitarbeitende und dient in erster Linie als Kreativschmiede für die Software-Entwicklung. Der Entwicklungsschwerpunkt liegt dabei auf der Optimierung des Flight Controllers, der das Herzstück einer Drohne bildet. Weitere Fokuspunkte sind die Sensorik und Flugkontrollfunktionen. Entwickelt wird auf Basis der Open-Source-Software PX4, einer führenden Plattform für Drohnentechnologie. Neben der Niederlassung in der Schweiz hat das in Hong Kong gegründete Unternehmen Yuneec weitere Standorte in Asien, Nordamerika und Europa.

"Der Standort Zürich ermöglicht uns die Nähe zu wichtigen Partnern im Herzen Europas und zur Kern-Community des PX4-Ökosystems. Diverse Hochschulen, talentierte Entwickler sowie das innovative Umfeld mit vielen Technologiefirmen wie Google, Apple und Facebook im Raum Zürich sprechen für sich. Wir entwickeln Technologien, die der Menschheit künftig helfen werden. Hier finden wir dafür beste Bedingungen", sagte Jiang Wenyan im Rahmen ihres Besuches. (win)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER