Eset entdeckt 35 vermeintliche Security Apps in Googles Play Store

Eset entdeckt 35 vermeintliche Security Apps in Googles Play Store

10. April 2018 - Die Spezialisten von Eset haben 35 Anwendungen in Googles Play Store enttarnt, die sich als Security Apps ausgegeben haben, in Tat und Wahrheit aber Werbung anzeigten.
Eset berichtet von 35 Pseudo-Security-Apps, die im offiziellen Google Play Store enttarnt wurden. Die Apps hätten sich als Antiviren-Lösungen getarnt oder sonstige Schutzfunktionen für Android-Geräte vorgetäuscht, nach ihrer Installation aber unerwünschte Werbung eingeblendet oder falsche Virenerkennungen auf den Geräten angezeigt.

Laut Eset seien die 35 Apps alles in allem bei sechs Millionen Anwendern installiert worden, wobei Lukas Stefanko, Eset Malware Researcher, anfügt: "Allerdings muss man zugeben, dass es sich dabei nicht nur um echte Installationen handelt. Es ist gängige Praxis, dass Bots den Download-Zähler in die Höhe treiben und hin und wieder positive Kommentare für die Apps hinterlassen, damit deren Rating steigt."

Die Apps wurden durch Eset bei Google gemeldet und entfernt. Wer wissen möchte, ob er die Apps installiert hat, kann eine Liste konsultieren, die Eset auf Welivesecurity.com veröffentlicht hat. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER