Intel und ARM arbeiten an 10-nm-SoC

(Quelle: EE Times)

Intel und ARM arbeiten an 10-nm-SoC

(Quelle: EE Times)
6. November 2017 - ARM und Intel erweitern ihre Partnerschaft. Gemeinsam arbeiten sie an einem SoC mit einer Strukturbreite von 10 nm, der ab 2018 in Fertigung gehen soll.
An der diesjährigen ARM Techcon hat ARM bekannt gegeben, enger mit Intel zu kooperieren, wie "EE Times" berichtet. So nutze man die Intel Custom Foundry für die Entwicklung von 10-nm-SoCs.

Der neue Cortex-A-SoC soll noch in diesem Jahr fertig werden und eine Taktrate von bis zu 3,5 GHz bei 0,5 V erreichen, 100 Millionen Transistoren aufweisen und dabei lediglich 0,25 mW/MHz verbrauchen. Die Massenfertigung der neuen Chips soll dann 2018 beginnen. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Intel die Chips selbst verbauen wird, sondern dass diese an andere Hersteller wie zum Beispiel Apple verkauft werden sollen.

Ebenfalls im Rahmen dieser Partnerschaft unterstützt ARM Intel dabei, einen Chip für Smartphones im mittleren Preissegment im 22-nm-FinFET-Low-Power (FFL)-Fertigungsverfahren zu produzieren. (luc)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER