Oracle will Java-Release-Modell umbauen

(Quelle: Oracle)

Oracle will Java-Release-Modell umbauen

(Quelle: Oracle)
7. September 2017 - In Zukunft will Oracle neue Versionen von Java SE alle sechs Monate auf den Markt bringen. Für jeden dieser Feature Releases will man zudem zwei Bugfix- und Security-Updates veröffentlichen.
Oracle hat diverse Änderungen zur Produktion und Veröffentlichung der Java Platform Standard Edition, kurz Java SE vorgeschlagen. Wie Oracles Chefarchitekt Mark Reinhold via Blog-Beitrag verlauten lässt, will man künftig alle sechs Monate neue Releases von Java SE veröffentlichen. Ziel soll es sein, das althergebrachte Feature-basierte Veröffentlichungsmodell durch Releases im Halbjahrestakt zu ersetzen, während Updates jedes Quartal folgen sollen.

Diese Feature-Releases sollen jeweils im März und September veröffentlicht werden, präzisiert Reinhold. Nach der Veröffentlichung von Java 9, die noch diesen Monat erwartet wird, soll mit dem neuen Modell im kommenden Frühjahr gestartet werden. Jedem dieser Feature-Releases sollen zwei Update-Veröffentlichungen folgen, die sich allerdings strikte auf die Behebung von Sicherheitslecks und Fehlern beschränken sollen. Alle drei Jahre soll dann der Feature-Release durch einen sogenannten Langzeit-Support-Release ersetzt werden, wobei der erste für September 2018 in Aussicht gestellt wird. Updates für diese Long-Term-Releases sollen dann während mindestens drei Jahren angeboten werden. (rd)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER