Salärstudie 2017: ICT-Jobs sind weiterhin heiss begehrt

Salärstudie 2017: ICT-Jobs sind weiterhin heiss begehrt

2. September 2017 -
Artikel erschienen in IT Magazine 2017/09
(Quelle: SwissICT)
Jobs in der ICT sind weiterhin heiss begehrt: Das zeigen nicht nur die konstant hohen Löhne im Vergleich zu anderen Branchen, sondern auch die geringe Differenz des durchschnittlichen Neueinsteiger-Salärs (110’000 CHF) und des Durchschnitts-Salärs (123’000 CHF). Denn Folgendes ist anzunehmen: Je kleiner die Auswahl an Fachkräften, desto mehr müssen die Unternehmen bereits für den Einsteiger bezahlen.

Die wichtigsten Fakten

An der diesjährigen Salärstudie 2017 haben 183 Unternehmen teilgenommen. Diese haben die Saläre von insgesamt 28’377 ­Informatikern und Fachkräften der Telekommunikation angegeben. Dies entspricht einem neuen Höchststand. Dagegen musste ein leichter Rückgang bei der Anzahl Firmen in Kauf genommen werden. Im Durchschnitt sind die teilnehmenden Firmen heute grösser als früher, und pro Unternehmen erfolgen im Schnitt mehr Nennungen als in den Anfangsjahren der Studie. Stichtag der Datenerhebung war der 1. Mai 2017. Die Saläre wurden auf der Basis des überarbeiteten Berufe-Buches ("Berufe der ICT") ausgewertet, womit Saläre insgesamt 46 Berufe abgedeckt sind.
 
Seite 1 von 2

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER