Microsofts Hololens erhält AI-Prozessor

(Quelle: Microsoft)

Microsofts Hololens erhält AI-Prozessor

(Quelle: Microsoft)
25. Juli 2017 - Microsoft hat angekündigt, dass die neue Hololens-Generation einen AI-Chip integrieren soll. Der Custom-Chip soll zur Analyse von Bilddaten direkt auf dem Gerät dienen und wird von Microsoft selber entwickelt.
Für Microsoft laufen die Vorbereitungen für die zweite Generation der Augmented Reality (AR) Brille Hololens. Nun hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass diese mit einem AI-Prozessor ausgerüstet sein wird, der die Analyse von Bilddaten direkt auf dem Gerät erledigen kann. Durch die Ergänzung des bestehenden Prozessors durch einen AI-Chip, muss das Gerät nicht mehr auf die Cloud zugreifen um die Daten zu analysieren. Das sorgt für schnellere Datenverarbeitung und mehr Mobilität, da die Hardware dadurch nicht ständig online sein muss.

Entwickelt wird der AI-Prozessor von Microsoft selber und soll in der neuen Hololens-Version direkt in die "Holographic Processing Unit", Microsofts Chip für Bild-Verarbeitung, integriert werden, der jegliche Daten von den verschiedenen Sensoren der Hololens verarbeiten. Der AI-Prozessor soll danach die Daten mittels Deep Neural Networks (DNN) analysieren. Bislang ist noch kein Veröffentlichungsdatum bekannt, Gerüchten zufolge soll die Hololens 2 jedoch 2019 erscheinen. (swe)


Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort
Name
E-Mail
SPONSOREN & PARTNER