Windows 10 Autopilot übernimmt Arbeitsplatzeinrichtung

(Quelle: Microsoft)

Windows 10 Autopilot übernimmt Arbeitsplatzeinrichtung

(Quelle: Microsoft)
2. Juli 2017 - Mit einer Reihe neuer Cloud-Features will Microsoft den Setup-Prozess neuer Windows-10-PCs vereinfachen. Der Autopilot genannte Dienst übernimmt dabei vollautomatisch die Einrichtung neuer Arbeitsplatzrechner.
Windows hat mit Autopilot ein neues Feature für Windows 10 präsentiert, durch welches sich die Einrichtung neuer Arbeitsplatzrechner deutlich vereinfachen soll. So müssen Systemadministratoren durch den Dienst nicht mehr wie bis anhin selber Hand anlegen, sondern können dies dem Windows Autopilot Deployment Dienst überlassen, der die Einrichtung via Cloud automatisch vornimmt.

Hinter dem Namen Windows Autopilot stecken eine Reihe miteinander verbundene Verwaltungsdienste. Diese sollen mit dem Windows 10 Fall Creators Update im Herbst eingeführt werden. Statt wie bislang üblich, müssen dadurch neue Rechner nicht mehr mit angepassten ISO-Images oder WIM-Installationsdateien eingerichtet werden, sondern lassen sich mit wenig Aufwand entsprechend der IT-Richtlinien des Unternehmens einrichten.
So muss sich ein Endnutzer nur noch mit der Firmen-Mail-Adresse und Passwort bei Microsofts Azure Active Directory anmelden. Wir das einzurichtende Gerät über eine Hardware-ID erkannt, kommt die Verwaltungssoftware Intune zum Einsatz und passt alle IT-Richtlinien, Systemeinstellungen und App-Konfigurationen an.

Das neue Feature ist über das Windows Insider Program bereits verfügbar. Wer die neueste Insider-Preview mit Versionsnummer 1703 installiert hat, kann bereits auf Windows Autopilot zugreifen, insofern auch ein Microsoft Azure-AD-Zugang sowie Microsoft Intune oder eine andere MDM-Verwaltungssoftware vorhanden sind. (swe)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER