Mcafee ist wieder da

Mcafee ist wieder da

5. April 2017 - Mcafee ist wieder als eigenständige Marke im Security-Geschäft unterwegs. Dies, nachdem Intel eine Mehrheit der Aktien an den Investor TPG verkauft hat.
Mcafee ist wieder da
(Quelle: Mcafee)
Das Feld der Security-Anbieter ist um einen neuen, alten Player reicher. Mcafee ist wieder als eigenständiges Unternehmen unterwegs. Dies, nachdem der Hersteller im Jahr 2010 für 7,7 Milliarden Dollar von Intel übernommen wurde und dann 2014 in Intel Security umgetauft wurde. Allerdings konnte Intel die Pläne, im Bereich Security ein zusätzliches Standbein aufzubauen, nicht mit dem gewünschten Erfolg umsetzen, was darin resultierte, dass sich der Chip-Gigant im letzten Jahr dazu entschlossen hatte, das Geschäft wieder auszugliedern. So wurden 51 Prozent von Intel Security an den Investor TPG veräussert, wofür 3,1 Milliarden Dollar geflossen sind. Als CEO des neuen, alten Unternehmens wurde Christopher Young, Intel Senior Vice President und General Manager, eingesetzt.


Mcafee will als eigenständiges Unternehmen nun sowohl den Markt der Privatanwender als auch Unternehmen adressieren und hat für beide Sparten bereits ein umfassendes Portfolio, das auch über Partner vertrieben werden soll. Ausserdem will das Unternehmen künftig mit neuen Technologien für Deep Learning und künstlicher Intelligenz punkten und Märkte wie die Automobilindustrie oder den Bereich Internet of Things adressieren. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Anti-Spam-Frage Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort
Name
E-Mail
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER